Hockey-EM in Amsterdam - Nationalmannschaft um Berliner Häner und Zwicker verliert dramatisches Finale

Der Berliner Hockey Nationalspieler Martin Zwicker im Duell mit einem niederländischen gegenspieler. Bild: picture alliance / ANP
Audio: Inforadio | 12.06.21 | Jens Wolters | Bild: picture alliance / ANP

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft der Herren hat den Titel bei der Europameisterschaft in Amsterdam auf dramatische Weise verpasst. Im Finale unterlagen die Deutschen Gastgeber Niederlande mit 2:3 nach Penaltyschießen. Zuvor hatte das Team mit den Berlinern Martin Häner und Martin Zwicker bis in die letzte Sekunde der regulären Spielzeit geführt.

Die Niederländer gleichen in der letzten Sekunde aus

Der Mühlheimer Christopher Rühr hatte das Deutsche Team per Siebenmeter in Führung gebracht (21. Minute). Der Niederländer Robbert Kemperman glich in der 34. Minute für die Gastgeber aus. Vier Minuten vor Schluss konnte die Deutsche Nationalmannschaft aber erneut in Führung gehen: Constantin Staib erzielte das 2:1 für das Team von Bundestrainer Kais al Saadi. In der Schlussminute entwickelte sich ein spektakuläres Schauspiel vor dem Deutschen Tor, das in einer Strafecke endete.

Mit der letzten Sekunde erzielte der Niederländer Jip Janssen den 2:2-Ausgleich und erzwang so das Penaltyschießen. Dieses gewannen die Gastgeber deutlich mit 4:1. Die Niederländer sind damit zum sechsten Mal Europameister, für die Deutsche Mannschaft endet ein bislang überraschend starkes Turnier mit einer bitteren Enttäuschung. Der Berliner Martin Häner spielte seine letzte Europameisterschaft. Das Ende seiner Nationalmannschaftskarriere wird er bei den Olympischen Spielen in Tokio im Juli erleben.

Sendung: Inforadio, 12.06.2021, 15.15 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Dieses Finale gab es im stream, wenn aber ein Fußball Nationalspieler seine Schuhe zu knotet wird es live im TV gezeigt. Dazu kommt auch die reisefreudigkeit der Mitarbeiter des öffentlichen Rundfunks trotz Pandemie. Die Ausrichtung des öffentlichen Rundfunks und damit verbunden die Art und Weise wie Geld ausgeben wird, muss dringend überarbeitet werden.

Nächster Artikel