Kurz vor Saisonstart - Union testet gegen Atletic Bilbao

Unions Spieler bei einem Spiel im Stadion an der Alten Försterei. Bild: imago-images/motivio
Bild: imago-images/motivio

Union Berlin wird kurz vor dem Saisonstart noch einen echten Härtetest absolvieren. Am 31. Juli (15:30 Uhr) kommt der spanische Erstligist Atletic Bilbao zu einem Freundschaftsspiel ins Stadion an der Alten Försterei. Eine Woche später, zwischen dem 6. und 9. August, startet Union in die neue Spielzeit mit der ersten Runde im DFB-Pokal.

Besonderer Verein, der einen kuriosen April erlebte

Die Basken von Atletic Bilbao beendeten die abgelaufene Spielzeit in "La Liga" auf Platz zehn und spielen seit 1928 ununterbrochen in der höchsten spanischen Liga. In den Schlagzeilen war Bilbao im April, wegen der kuriosen Konstellation in spaniens Pokalwettbewerb "Copa Del Rey": Innerhalb von zwei Wochen stand Atletic zwei Mal im Endspiel des Wettbewerbs, das Finale der Saison 19/20 wurde kurz vor dem Ende der aktuellen Spielzeit ausgetragen. Beide Endspiele verlor Bilbao, erst gegen den FC Barcelona, dann gegen Real Sociedad.

Besonders erwähnenswert ist auch, dass bei Bilbao traditionell nur Basken im Kader stehen. Aktuelle Stars des Teams sind vor allem Stürmer Inaki Williams und Torhüter Unai Simon, letzterer steht auch im Kader der spanischen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft.

Bundesliga ab 13. August, Unions Europa-Reise beginnt am 19.

Wie viele Zuschauer zu dem hochkarätigen Testspiel kommen dürfen, ist noch nicht bekannt. Den Ticketverkauf wollen die Eisernen daher kurzfristig kommunizieren, wie Union auf seiner Homepage bekannt gab. Die Bundesligasaison für das Team von Urs Fischer startet zwei Wochen nach dem Test gegen Bilbao, am 13.-15. August.

In ihr Abenteuer Europa starten die Eisernen am 19. August, dann steht das Hinspiel in den Playoffs der UEFA Conference League an. Die Auslosung findet Anfang August statt.

 

Sendung: Inforadio, 12.06.2021, 12.15 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    "Wie viele Zuschauer zu dem hochkarätigen Testspiel kommen dürfen, ist noch nicht bekannt."
    Nach den guten Erfahrungen in der Vergangenheit sollten doch viele Fans möglich sein.
    Bisher haben sich dort doch alle vorschriftsmäßig verhalten, was der Vereinsführung ja besonders wichtig war.
    Warum sollte es da dann anders sein ?...… :-)
    Immer schön an die Extrawürste denken, ganz wichtig.

Nächster Artikel