Gatineau Olympiques - Eisbären-Stürmer Haakon Hänelt wechselt nach Kanada

Haakon Hänelt (imago images/Christian Thiel)
Bild: imago images/Christian Thiel

Das 18-jährige Eishockey-Talent Haakon Hänelt von den Eisbären Berlin wechselt nach Kanada. Der gebürtige Berliner werde in der kommenden Saison in der Quebec Major Junior Hockey League (QMJHL) für die Gatineau Olympiques auflaufen, teilte der Deutsche Meister am Dienstag mit.

"Dort zu spielen, wird für Haakons Entwicklung förderlich sein", erklärte Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer. Hänelt, der aus dem Eisbären-Nachwuchs stammt, gehörte in der vergangenen Saison zum Profikader der Berliner. Er kam in 22 DEL-Spielen zum Einsatz und erzielte dabei ein Tor.

Eine der besten Nachwuchsligen der Welt

Hänelt selbst wird in der Pressemitteilung des Vereins wie folgt zitiert: "Ich bin den Eisbären Berlin sehr dankbar für diese Möglichkeit. Wir haben gemeinsam besprochen, dass ich die kommende Saison in Gatineau spielen werde. Ich freue mich auf die Herausforderung, in einer der kanadischen Top-Juniorenligen aufzulaufen."

Erst am vergangenen Sonntag hatte sich das NHL-Team Washington Capitals an Stelle 151 des jährlichen Drafts die Rechte an Hänelt gesichert. Dieser sogenannte Pick ist jedoch nur die Vorstufe zu einem Vertrag. Den unterschrieb Hänelt nun in Kanada. Im dortigen CHL-Draft (Canadian Hockey League-Draft) war er von den Gatineau Olympiques an Position 25 gewählt worden. Die Quebec Major Hockey League, in der die Olympiques antreten, zählt zu den besten Nachwuchsligen weltweit.

Sendung: rbb UM6, 27.07.2021, 18 Uhr

Nächster Artikel