Revision gegen Benennung des BFC Dynamo - Neutrale Kugel für Berliner Landesvertreter bei der DFB-Pokalauslosung

Loskugeln liegen bei der Auslosung des DFB-Pokals im Lostopf (Quelle: imago images / MaBoSport)
Bild: imago images / MaBoSport

Bei der Auslosung für die 1. Runde des DFB-Pokals am Sonntag (18:30 Uhr, live im Ersten) wird für den Vertreter des Berliner Fußball-Verbandes (BFV) eine neutrale Kugel im Lostopf sein. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Samstag mit.

Aktuell ist für den Berliner Verband der BFC Dynamo als Vertreter gemeldet, der sich im Landespokalfinale mit 2:1 gegen den Berliner AK durchsetzte. Weil ein anderer, nicht genannter, Berliner Klub am 1. Juli aber Revision beim DFB-Bundesgericht gegen die Benennung des BFC Dynamo durch den BFV eingelegt hatte, wird zunächst mit einer neutralen Kugel ausgelost.

Im Mai hatte ein Berliner Oberligist Einspruch gegen die Entscheidung des BFV eingelegt, den Landespokal wegen der geltenden Corona-Bestimmungen nur mit den verbliebenen Regionalligisten durchzuführen. Um welchen Verein es sich handelt, wurde dabei nicht genannt.

Sendung: Inforadio, 04.07.2021, 19:15 Uhr

Nächster Artikel