2. Spieltag der Regionalliga Nordost - BFC Dynamo schlägt Cottbus, Tasmania weiter unbesiegt

Jubel beim BFC Dynamo Berlin (imago images/Matthias Koch)
Video: rbb24 | 28.07.21 | 21:45 Uhr | Caroline Labes | Bild: imago images/Matthias Koch

Am 2. Spieltag der Regionalliga Nordost hat der amtierende Berliner Pokalsieger BFC Dynamo einen 2:1-Erfolg über Energie Cottbus erzielt und damit den zweiten Tabellenplatz verteidigt. Cottbus hingegen fällt auf Rang 14. Bei der Rückkehr in die Heimspielstätte im Sportforum Berlin zeigte sich die Mannschaft von Trainer Christian Benbennek in der ersten Hälfte spielbestimmend. Folgerichtig ging Dynamo nach dem Treffer von Matthias Steinborn (12. Minute) mit 1:0 in die Halbzeitpause.

Energie Cottbus, das bis dahin lediglich defensiv überzeugte, steigerte sich nun und kam in der 53. Minute durch Erik Engelhardt zum Ausgleich. In der Folge erspielte sich die Mannschaft von Trainer Pele Wollitz ein Chancenplus. Spätestens in der 81. hätte Erik Engelhardt dann seinen zweiten Treffer des Abends erzielen müssen. Jedoch köpfte er wenige Meter und unbedrängt vor dem Tor neben den rechten Pfosten. Mit der letzten Aktion des Spiels dann gelang Andor Bolyki in der zweiten Minuten der Nachspielzeit der Lucky Punch für Dynamo.

Die Hertha-Bubis siegen

Ebenfalls siegreich war die zweite Mannschaft von Hertha BSC. Nach der 0:4-Klatsche zum Saisonauftakt bei Germania Halberstadt kam die Nachwuchself des Bundesligisten zu einem 1:0-Erfolg über Meuselwitz. Den Treffer des Tages erzielte Marten Winkler bereits in der zweiten Spielminute. Das Team von Trainer-Rückkehrer Ante Covic findet sich damit auf Platz 13 der Tabelle wieder.

Ebenfalls mit 1:0 konnte der FSV Luckenwalde gegen den Aufsteiger FC Eilenburg gewinnen. Den Siegtreffer besorgte Till Plumpe in der 65. Minute. Dadurch rückt Luckenwalde auf Platz sechs.

Tasmania klettert auf Rang vier

In einem rein Berliner Duell trennten sich Lichtenberg 47 und Aufsteiger Tasmania Berlin mit 1:1. Die Gäste gingen dabei in der 31. Minute durch Martin Kascha in Führung. Philipp Grüneberg glich jedoch noch vor der Pause (42.) zum Endstand aus. Tasmania rückt mit dem Punktgewinn auf Rang vier der Tabelle, Lichtenberg rutscht auf Platz 15 ab.

Verloren hat hingegen Optik Rathenow. Im Heimspiel gegen Lok Leipzig setzte es ein deutliches 0:3. Damit belegt die Mannschaft von Trainer-Urgestein Ingo Kahlisch nun Position 18. Bereits ab Freitag, den 30. Juli, geht es mit dem dritten Spieltag weiter. Dann treffen unter anderem der Berliner AK auf Tennis Borussia Berlin (31. Juli, 13 Uhr) und die VSG Altglienicke auf Schlusslicht VfB Auerbach.

Sendung: rbb24, 28.07.2021, 22 Uhr

4 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 4.

    Es mag ja noch etwas früh sein in der Saison.
    Dennoch möchte ich zu Cottbus einen Kommentar abgeben:

    Absteiger :)

  2. 3.

    Ebenfalls mit 1:0 konnte der FSV Luckenwalde gegen den Aufsteiger FC Eilenburg gewinnen. Den Siegtreffer besorgte Till Plumpe in der 65. Minute. Dadurch rückt Luckenwalde auf Platz sechs.

  3. 2.

    Was ist mit dem FSV Luckenwalde ,?

  4. 1.

    Glückwunsch an den Bfc

Nächster Artikel