Weitere zwei Jahre - Maodo Lo verlängert bei Alba Berlin

Maodo Lo im National-Trikot / IMAGO / camera4+
Bild: IMAGO / camera4+

Der deutsche Basketball-Nationalspieler Maodo Lo verlängert seinen Vertrag bei Alba Berlin um zwei weitere Jahre. Wie der Hauptstadt-Club am Mittwoch mitteilte, wurde das Arbeitspapier des Olympia-Teilnehmers bis zum Ende der Saison 2022/2023 ausgeweitet. Der 28-Jährige spielte zuvor bei Brose Bamberg und Bayern München, wo er ebenfalls schon deutscher Meister war. Vor einem Jahr war der Aufbauspieler nach Berlin zurückgekehrt.

"Schön, in der Heimatstadt zu sein"

"Es ist sehr schön für mich, in meiner Heimatstadt, bei meiner Familie und Freunden zu sein", sagte der 28-Jährige in der Vereinsmitteilung. "Ich hoffe, dass wir weiterhin so erfolgreich spielen, dass wir auch in der Euro League wachsen, dort mehr und mehr Erfahrung sammeln und als Mannschaft die nächsten Schritte gehen."

Aus Sicht von Alba-Sportdirektor Himar Ojeda passt Lo bestens ins Team. "Es war offensichtlich, wie gut er sich auf unseren Spielstil eingestellt hat. Gegen Saisonende hat er dann richtig gezeigt, welch großes Potenzial in ihm steckt, und mit der Nationalmannschaft hat er das bei Olympia fortgesetzt", erklärte der Spanier.

Mit der DBB-Auswahl hatte sich Lo für die Olympischen Spiele qualifiziert, dort gab es im Viertelfinale am Dienstag dann eine klare Niederlage gegen Europameister Slowenien.

Sendung: rbb Inforadio, 04.08.2021, 12:15 Uhr

Nächster Artikel