5. Spieltag Regionalliga Nordost - Kantersieg für Cottbus, Altglienicke nur Unentschieden

Sa 14.08.21 | 15:47 Uhr
  1
Jubel bei Energie Cottbus (imago images/Steffen Beyer)
Video: rbb UM6 | 14.08.2021 | Uri Zahavi | Bild: imago images/Steffen Beyer

Am 5. Spieltag der Regionalliga Nordost hat Energie Cottbus ein Offensiv-Spektakel geboten. Die Mannschaft von Trainer Pele Wollitz siegte gegen den Tabellenletzten VfB Auerbach mit 5:0 und klettert dadurch auf Rang acht der Tabelle.

Dabei dauerte es bis zur 36. Minute, ehe Erik Engelhardt den Torreigen eröffnete. Noch vor der Halbzeit stellte Jonas Hildebrandt auf 2:0. Nach der Pause sorgten Joshua Putze (46.), erneut Jonas Hildebrandt (58.) und Malcom Badu (75.) für den Endstand.

Torfestival in Altglienicke

Im reinen Berliner Duell an diesem Samstag trennten sich Lichtenberg 47 und Hertha BSC II mit einem torlosen Unentschieden. Mit insgesamt zwei Punkten rangiert Lichtenberg damit auf Rang 17, während die zweite Mannschaft der alten Dame auf Platz zehn liegt.

Torreich hingegen ging es beim Spiel zwischen der VSG Altglienicke und Union Fürstenwalde zu, am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 3:3, wobei die Gäste bereits mit 2:0 und 3:1 in Führung lagen. Die Treffer erzielten Louis Böcker (58.), Paul-Vincent Manske (64.) und Orhan Yildirim (69.) für Altglienicke. Für Fürstenwalde trafen Emeka Oduah (12., 65.) und Manassé Eshele (19.).

Die Partie zwischen Lok Leipzig und TeBe Berlin wurde bereits im Vorfeld abgesagt, da sich die Mannschaft der "Veilchen" in Corona-Quarantäne befindet. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Sendung: rbb UM6, 14.08.2021, 18 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Gegen den Tabellenletzten, na okay. Aber selbst bei solchen Gegnern hat es Energie ja schon geschafft zu verlieren. Vielleicht ist der Knoten jetzt geplatzt. Ich hoffe es sehr und wünsche viel Erfolg für die weiteren Spiele.

Nächster Artikel