Für die kommenden drei Jahre - Cottbuser Turn-Turnier bleibt Teil der Weltcup-Serie

Mo 23.08.21 | 15:09 Uhr
Turn-Spektakel beim "Turnier der Meister" in Cottbus. / imago images/Eibner
Bild: imago images/Eibner

Das traditionsreiche "Turnier der Meister" in Cottbus behält auch in den kommenden drei Jahren den Status einer Weltcup-Veranstaltung. Diese Entscheidung des Exekutivkomitees des Turn-Weltverbandes FIG teilte der Veranstalter mit [turnier-der-meister.de].

 

45. Auflage für Ende Februar 2022 geplant

Das Label eines Weltcups bekommt das Cottbuser Turnier für die Jahre 2022, 2023 und 2024. Bisher hatte der Weltverband die Weltcups jeweils im olympischen Vierjahresrhythmus vergeben. Nach den pandemiebedingt um ein Jahr verschobenen Olympischen Spielen von Tokio wurde der neue Zyklus auf drei Jahre reduziert - bis zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris.

Die Cottbuser Turn-Veranstaltung rutscht im Turnkalender wieder in das erste Quartal und soll mit seiner 45. Auflage vom 24. bis 27. Februar 2022 in der Lausitz-Arena Cottbus stattfinden. "Wir freuen uns über das Vertrauen, welches die FIG in unser Traditionsturnier setzt", sagte Turnierdirektor Mirko Wohlfahrt in einer Mitteilung. "Wir nehmen diese außerordentliche Wertschätzung als Ansporn, hier ein für Cottbus typisches Turnfest zu organisieren und zu erleben".

 

Sendung: Inforadio, 23.08.2021, 15:15 Uhr

Nächster Artikel