Basketball-Bundesliga - Alba Berlin siegt mit 38 Punkten Vorsprung gegen Frankfurt

Alba Berlin feiert Sieg gegen Frankfurt
Audio: Inforadio | 28.09.2021 | Jakob Rüger | Bild: imago images/Matthias Koch

Am zweiten Spieltag der Basketball-Bundesliga hat Alba Berlin den ersten Sieg eingefahren. Gegen die Fraport Skyliners gewann die Mannschaft von Trainer Israel Gonzalez am Dienstag überlegen mit 101:63 (50:30). Bester Werfer der Berliner war Marcus Eriksson mit 21 Punkten.

Gonzalez' erster Sieg

In der Arena am Ostbahnhof kam das Team um Kapitän Luke Sikma von Beginn an gut ins Spiel und setzte sich früh ab. Schon nach dem ersten Viertel führten die Berliner mit zwölf Punkten, der Vorsprung wuchs beständig. Bemerkenswert war insbesondere die Quote aus der Distanz: Die Alba-Spieler versenkten 58 Prozent ihrer 3-Punkte-Würfe.

Den Saisonauftakt hatte Berlin vorige Woche noch knapp gegen die Telekom Baskets Bonn verloren (86:88). Der Sieg gegen Frankfurt bedeutete gleichzeitig den ersten Pflichtspiel-Sieg für den neuen Chef-Trainer Gonzalez.

Die nächste Partie bestreitet Alba am 1. Oktober in der Euro League auswärts gegen den amtierenden spanischen Meister FC Barcelona.

Sendung: Inforadio, 28.09.2021, 21:15 Uhr

Nächster Artikel