5:1 in Hannover - Turbine Potsdam erreicht souverän dritte Pokalrunde

Selina Cerci in einem Spiel von Turbine Potsdam. Quelle: imago images/foto2press
Bild: imago images/foto2press

Turbine Potsdam hat ohne Probleme die dritte Runde im DFB-Pokal der Frauen erreicht. Das Team von Turbine-Trainer Sofian Chahed besiegte am Samstag den Regionalligisten Hannover 96 mit 5:1 (3:0).

Celina Cerci hatte die Potsdamerinnen im Hannoveraner Beekestadion bereits nach sieben Minuten auf die Siegerstraße geführt. Noch in der ersten Halbzeit erhöhte Turbine durch den zweiten Treffer von Cerci (35.) und Sophie Weidauer (36.) auf 3:0.

Cerci erzielt auch noch ihren dritten Treffer

Im zweiten Spielabschnitt traf Cerci (53.) dann sogar noch zum dritten Mal, das fünfte Potsdamer Tor schoss Nina Ehegötz (73.). Den einzigen Hannoveraner Treffer erzielte Lena Rathmann (65.).

Potsdam hatte als Erstligist ein Freilos in der ersten Runde. Die Hannoveranerinnen, die sich zu Beginn der Woche von ihrem Trainer Torsten Burkhardt getrennt hatten, waren durch ein 4:0 über Hertha Zehlendorf in die zweite Pokalrunde eingezogen.

Sendung: rbb24, 25.09.21, 21:45 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Gratulation zum Sieg. Immerhin ist Hannover 96 Tabellenzweiter der Regionalliga Nord mit 10 Punkten nach 4 Spielen. Den Frauen des Hamburger SV mit 12 Punkten Tabellenführer der Regionalliga Nord gelang ein toller Sieg gegen den Zweitligisten FSV Gütersloh. Übrigens ein echter Pokal-Fight mit 3:2 im Penalty nach 120 Minuten. Würde mich sehr freuen, wenn der traditionsreiche HSV nächster Gegner von Turbine sein würde. Übrigens RBB Redaktion: euer Foto ist nicht authentisch, die Potsdamerinnen trugen in Hannover ein anderes Trikot mit KAIF als Sponsor. Trotzdem vielen Dank für euren Artikel.

Nächster Artikel