5. Spieltag Regionalliga Nordost - Energie Cottbus setzt neun Ausrufezeichen hinter Corona-Comeback

Spieler von Energie Cottbus feiern Tor (Quelle: IMAGO/Fotostand/Weiland)
Bild: IMAGO/Fotostand/Weiland

Am 12. Spieltag der Fußball-Regionalliga Nordost hat sich Energie Cottbus furios aus der Corona-Pause zurückgemeldet. Im ersten Ligaspiel seit dem 1. September besiegte die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter Wollitz den FC Einlenburg mit 9:0 (3:0). Damit rücken die Lausitzer nach acht gespielten Partien auf den siebten Rang vor. Eilenburg verharrt auf dem vorletzten Platz.

Sechs Tore in der 2. Halbzeit

Abwehrspieler Axel Borgmann brachte die Energie mit seinem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße (13.) Minute. Jonas Hildebrandt (19.) und Niks Zografakis (23.) sorgten für den 3:0-Pausenstand. Danach brachen die Dämme mit weiteren sechs Toren für Cottbus.

Stürmer Zografakis traf insegesamt dreifach (77., 80.), Borgmann trug sich ebenfalls erneut in die Torschützenliste ein (86.), außerdem traf Maximilian Pronichev doppelt (58., 69.). Tobias Eisenhuth traf ebenfalls für die Heimmannschaft. Das nächste Spiel bestreitet Cottbus am nächsten Freitag auswärts gegen Germania Halberstadt.

TeBe gewinnt gegen Lichtenberg

Zeitgleich besiegte Tennis Borussia im Heimspiel den Berliner Konkurrenten SV Lichtenberg 47 mit 3:2. Nachdem Philipp Einsiedel die Gästemannschaft zunächst in Führung brachte (20.), sorgten TeBes Tim Oschmann und Rico Gladrow für die zwischenzeitliche Wende (34.,46.). In der zweiten Halbzeit markierte der Lichtenberger Philipp Grüneberg den erneuten Ausgleich, bevor Benyas Solomon Junge-Abiol in der 59. Minute für den 3:2-Endstand sorgte.

Luckenwalde gewinnt gegen Rathenow

Optik Rathenow konnte zu Hause für keine Überraschung sorgen. Im Brandenburg-Derby verlor die Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel gegen den Tabellendritten FSV Luckenwalde mit 0:1. Das entscheidende Tor erzielte der Luckenwalder Leon Hellwig in der 64. Minute.

Sendung: Inforadio, 25.09.2021, 15:15 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Für alle Fans die nicht dabei waren. Ein klasse Beitrag über das Spiel mit allen Toren bei der Sport im Osten App. Danke mdr!!!

  2. 1.

    Respekt für Eilenburg, waren gut dabei.
    Ergebnis ist schon schön, aber warten wir mal ab.

Nächster Artikel