Corona-Fall vor der Partie - Eisbären Berlin patzen gegen Tabellenletzten

Fr 22.10.21 | 22:17 Uhr
Eisbären verlieren gegen Schwenningen
Bild: imago images/Contrast

In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben die Eisbären Berlin nach fünf Siegen in Folge wieder eine Niederlage hinnehmen müssen, und das gegen den Tabellenletzten. Am Freitagabend verlor der amtierende Deutsche Meister in heimischer Halle gegen die Schwenninger Wild Wings mit 1:3 (0:1, 0:0, 1:2).

Coronafall bei Eisbären

Gegen die konzentriert verteidigenden Schwenninger tat sich die Mannschaft von Trainer Serge Aubin von Beginn an schwer. Den einzigen Treffer für die Berliner erzielte Kai Wissmann (50. Minute). Max Görtz (16.), Colby Robak (58.) und Tylor Spink (59.) sorgten für den Auswärtssieg der Schwenninger.

Kurz vor Spielbeginn hatten die Eisbären noch einen Corona-Fall gemeldet: Stürmer Mark Zengerle sei positiv auf das Virus getestet worden, teilte der Verein mit.

Sendung: Inforadio, 22.10.2021, 22:15 Uhr

Nächster Artikel