Eisbären Berlin - Auswärtsspiel beim EHC München verlegt

Do 21.10.21 | 22:42 Uhr
Puck auf Eis
Bild: www.imago-images.de

In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist die für Sonntag, den 24. Oktober geplante Partie der Eisbären Berlin beim EHC München verlegt worden. Darauf verständigten sich beide Klubs, nachdem es bei den Münchnern zu zahlreichen Coronafällen innerhalb der Mannschaft und des Betreuerstabs gekommen war. Die Vereine einigten sich auf den 24. Januar 2022 als Nachholtermin. Die DEL stimmte der Entscheidung zu.

Die Münchner verzeichnen mittlerweile 22 Coronafälle. Dabei soll es sich laut Klubangaben um "zahlreiche Impfdurchbrüche" handeln. Das Gesundheitsamt ordnete eine Quarantäne für Spieler sowie Betreuer des EHC München an. Aufgrund von Quarantäne-Bestimmungen mussten bereits die beiden DEL-Partien der Münchner gegen die Nürnberg Ice Tigers am 17. Oktober sowie gegen die Adler Mannheim am 20. Oktober verschoben werden.

Sendung: Inforadio, 21.10.2021, 22:15 Uhr

Nächster Artikel