DFB-Pokal: Babelsberg vor Leipzig - "Wir rennen nicht mit weißer Fahne aufs Spielfeld"

Mo 25.10.21 | 20:34 Uhr | Von Patrick Richter und Jonas Schützeberg
Babelsbergs Daniel Frahn (Quelle: imago images/Jan Huebner)
Audio: Inforadio | 26.10.2021 | Jakob Rüger | Bild: imago images/Jan Huebner

Es ist das größte Spiel für den SV Babelsberg 03 seit mehr als zehn Jahren: Im DFB-Pokal am Dienstag ist Bundesligist RB Leipzig zu Gast. Auf Stürmer Daniel Frahn wartet das "Highlight seiner Karriere". Von Patrick Richter und Jonas Schützeberg

Neben ihm hängt ein Porträtbild im Babelsberg-Trikot, hinter seinem Kopf ist eine Stadtkarte von Potsdam an die Wand gepinnt. Daniel Frahn sitzt grinsend in seiner Küche vor dem Laptop - schwarzer Hoodie mit Kapuze und Babelsberg Logo auf der linken Brust.

"Es ist das absolute Highlight meiner Karriere", sagt der 34-Jährige im Online-Gespräch mit dem mdr, "nicht Bayern oder Dortmund, ich habe mir Leipzig als Gegener gewünscht." Am Dienstag empfangen die Potsdamer im DFB-Pokal den Bundesligisten, Frahns Ex-Verein.

Spiel in nur 12 Stunden komplett ausverkauft

Schon in der ersten Runde des Pokals hatten die Babelsberger eine kleine Sensation geschafft und die haushohen Favoriten aus Fürth im Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb geworfen. Daniel Frahn verwandelte damals den ersten Elfmeter gegen den Bundesligisten.

Die kleine Generalprobe gegen den anderen Leipziger Verein, Lok Leipzig, vergangene Woche in der Regionalliga Nordost, ist halb gelungen. 1:1 war das Ergebnis in einem Spiel, in dem Babelsberg über weite Strecken die bessere Mannschaft war. Babelsberg bleibt somit vier Spiele in Folge ungeschlagen, das gibt Selbstvertrauen. "Wir wollen uns unter den ersten sechs Vereinen der Liga etablieren und nicht im Mittelfeld rumdümpeln", sagt Frahn, "mit unserem neuen Trainerteam und den vielen jungen Spielern sind wir gut aufgestellt."

Auf die Rückendeckung der Fans können sich die Gastgeber auf jeden Fall verlassen. 6.000 Karten sind verkauft mit einer 3G Regel für 12-17-Jährige, für alle Fans ab 18 gilt die 2G Regel. "Innerhalb von 12 Stunden waren alle Karten weg, theoretisch hätten wir das Stadion komplett voll bekommen. Es ist das größte Spiel für unseren Verein seit mehr als zehn Jahren", erklärt ein stolzer Daniel Frahn.

Der Gegner aus Leipzig

RB Leipzig geht im ersten Jahr unter Jesse Marsch die Souveränität abhanden. In der Champions League stehen sie trotz starker Leistungen gegen Manchester City und Paris Saint-Germain vor dem Aus. Nach einem schwachen Saisonstart in der Bundesliga mit Niederlagen gegen Mainz, Wolfsburg und Bayern hat sich die Mannschaft durch die Umstellung von Vierer- auf Fünferkette mittlerweile stabilisiert.

Gegen die vermeintlich leichteren Gegner Hertha, Bochum und Fürth gewannen die Sachsen deutlich. Dabei wussten sie allerdings nicht gänzlich zu glänzen und verdienten sich den Sieg erst nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit und aufgrund der individuellen Klasse einiger Einzelspieler.

Zu Gunsten von Babelsberg - RB Leipzig verzichtet auf Pokal-Einnahmen

Der SV Babelsberg 03 kann sich über die vollen Einnahmen aus dem DFB-Pokalspiel gegen RB Leipzig freuen. Wie beide Clubs am Montag mitteilten, verzichtet der Fußball-Bundesligist
zu Gunsten des Potsdamer Regionalliga-Clubs auf den ihm zustehenden
Anteil der Zuschauereinnahmen aus der Partie am Dienstag. Üblicherweise erhalten beide Vereine je 45 Prozent der Gesamtsumme, die restlichen zehn Prozent gehen an den Deutschen Fußball-Bund.

Worauf es für Babelsberg ankommen wird

Die Hauptaufgabe für Babelsberg wird es sein, Christopher Nkunku zu stoppen. Der dribbelstarke Mittelfeldspieler ist Dreh- und Angelpunkt im Offensivspiel von RB Leipzig und hat in den bisherigen 13 Spielen bereits neun Treffer erzielt. Dem gegenüber steht bei Leipzig eine Defensive, die noch in der Findungsphase ist. Gelingt es Babelsberg, Nkunku aus dem Spiel zu nehmen und ihre Angriffsversuche sauber zu Ende zu spielen, könnten sie eine Chance haben, die große Überraschung zu schaffen.

Wenn es nach Frahn geht, müssen die Babelsberger vor allem kompakt stehen, es komme auf eine extrem gute Leistung des Torwarts an, "und dann müssen wir die eine oder zwei Möglichkeiten, die sich bieten, eiskalt ausnutzen", sagt der Potsdamer.

Eines ist aber auch klar: "Wir werden nicht mit weißer Fahne aufs Spielfeld rennen, aber wir wissen, dass wir eine Menge Glück brauchen, um die Sensation schaffen zu können", schiebt Daniel Frahn mit einem verschmitzen Grinsen hinterher. Viellicht hat er ja noch etwas in der Hinterhand, gegen seinen alten Verein.

Anstoß ist am Dienstag um 18:30 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion in Babelsberg.

Sendung: rbb UM6, 25.10.2021, 18:00 Uhr

Beitrag von Patrick Richter und Jonas Schützeberg

Nächster Artikel