Fußball-Bundesliga - Union Berlin gewinnt 2:0 im Verfolger-Duell gegen Wolfsburg

Sa 16.10.21 | 18:03 Uhr
  17
Der 1. FC Union Berlin gewinnt am 15.10.2021 gegen den VfL Wolfsburg. Im Bild Julian Ryerson und Sheraldo Becker. (Quelle: imago images/Matthias Koch)
Audio: Inforadio | 16.10.2021 | Lars Becker | Bild: imago images/Matthias Koch

Union Berlin hat am Samstagnachmittag gegen seinen direkten Tabellennachbarn VfL Wolfsburg gewonnen. Das Spiel war von Beginn an intensiv - mit seinem Sieg überholt Union den VfL in der Tabelle.

Der 1. FC Union Berlin hat sich mit einem 2:0 (0:0) mit dem dritten Sieg in Folge in die Spitzengruppe der Bundesliga katapultiert. Taiwo Awoniyi erzielte das erste Tor für Union kurz nach der Pause (49.), Sheraldo Becker machte fünf Minuten vor Schluss allles klar. Union Berlin steht nun auf Rang fünf der Tabelle und überholt den Gegner Wolfsburg, die seit sechs Pflichtspielen sieglos sind.

Die Tore vor rund 11.000 Zuschauern erzielten Taiwo Awoniyi nach feiner Vorarbeit des ehemaligen Wolfsburgers Max Kruse in der 49. Minute und Joker Sheraldo Becker (83.).

Gute Einstimmung auf Spiel in Conference League

Dank des Erfolgs im 21. Heimspiel ohne Niederlage in Serie feiert Union damit auch eine gute Einstimmung auf das Spiel in der Conference League am kommenden Donnerstag bei Feyenoord Rotterdam. Im Gegensatz zu den Gästen, die am Mittwoch in der Champions League bei RB Salzburg antreten müssen und deren Strategie auch in Köpenick nicht aufging.

Union früh unter Druck setzen und das Spiel nach vorn und damit vor allem auf und über Kruse unterbinden - so sahen die ersten Minuten aus. Und das funktionierte zumindest so, dass Union zunächst nur selten gefährlich vors VfL-Tor und Kruse erstmal gar nicht ins Spiel kam. Dafür sammelte Andreas Luthe zu Beginn reichlich Ballkontakte.

Wolfsburg mangelte es an offensiven Möglichkeiten

Immer wieder suchten seine Vorderleute den Union-Keeper und passten zurück in Ermangelung offensiver Möglichkeiten und Angebote. Auszeichnen konnte er sich mit Paraden weniger, genauso wenig wie sein Gegenüber Koen Casteels. Es fehlten einfach Chancen, zu konzentriert arbeiteten beide Teams in der Abwehr. Außer einmal, da ließen die Berliner die Gäste zu einer Gelegenheit kommen, die der von Hertha BSC ausgeliehene Dodi Lukebakio aber nicht nutzte. Nach einem feinen Querpass von Lukas Nmecha traf Lukebakio nichts ins Tor, sondern nur den Pfosten aus kürzester Distanz.

Der Wolfsburg-Spieler Wout Weghorst musste sich wie Nationalspieler Ridle Baku das Geschehen zunächst von der Bank aus anschauen. Weghorst war das schon länger nicht passiert, zuletzt am 27. September 2020. Und so musste er auch hilflos miterleben, wie das passierte, was van Bommel unbedingt verhindern wollte. Ein geniales kurzes Zuspiel von Kruse auf Genki Haraguchi, auch vorbei an Wolfsburgs Maximilian Arnold - der nun 259 Bundesliga-Einsätze und damit so viele wie Ex-Torwart Diego Benaglio hat. Der Japaner legte ebenso blitzgescheit Awoniyi den Ball vor und der traf zum 1:0. Sein sechster Saisontreffer in acht Spielen - ebenso oft hatte der Nigerianer in 33 Einsätzen in den ersten beiden Bundesligaspielzeiten für Union getroffen.

Becker erhöht

Van Bommel reagierte, wechselte zuerst Ridle Baku ein, dann Weghorst. Und nur Sekunden nachdem der Niederländer auf den Platz gekommen war, musste Union-Keeper Luthe bei einer Weghorst-Aktion eingreifen. Auch später bei einem Kopfball. Aber so zwingend war das alles nicht. Dafür strafte der eingewechselte Becker die Gäste mit dem entscheidenden zweiten Union-Treffer nach feiner Hereingabe des ebenfalls eingewechseltem Andreas Voglsammer ab.

 

Sendung: rbb UM6, 16.10.2021, 18 Uhr

17 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 17.

    Ich fand's prima, wie Baume gestern im ZDF-Sportstudio von Urs Fischer geschwärmt hat und dieser mit einem kurzen Gruß eingespielt wurde.

    Hier noch was sweetes: https://www.aftv-online.de/detail/video/urs-fischer-im-tierpark-25172

  2. 16.

    Viele Siegestrunkende gestern nach dem Spiel gesehen, mich eingeschlossen.
    Insbesondere die Unioner die schon lange in die AF gehen müssen sich noch immer kräftig kneifen, ob der unfassbaren Serie und Realität.
    Es ist also weiterhin ein Traum den wir leben, gepaart mit viel Demut, denn wir wissen wo wir herkommen.
    eisern!

  3. 15.

    Ja an so ein rotes und blaues Wochenende kann man sich gewöhnen. Und die Kommentare ausnahmslos positiv ohne Neid, geht doch.

  4. 14.

    Und danke an Hertha,mit dem Sieg in Frankfurt hat Union mit 21 Mal Ungeschlagen die längste Heimserie der Buli.

  5. 13.

    Schönes WE für die Berliner Bundesligisten.
    P.Ducke wurde 80, hat auch ein schönes WE

  6. 12.

    Wieder ein Schritt Richtung Klassenerhalt. Habe mich sehr gefreut, auch über den Sieg der blau weißen Nachbarn.

  7. 11.

    Was ein Kracher: der FCU gewinnt gegen einen starken VfL Wolfsburg mit 2:0! Heute wurden alle Tugenden auf den Platz gebracht: mannschaftlicher Zusammenhalt, große Kampfbereitschaft, tolle Einzelleistungen, schlaues Spiel und coaching uswusf. Top!

  8. 10.

    Glückwunsch aus Charlottenburg - tolle Punkte eingefahren - ehrlich gemeint!!!

  9. 9.

    Wieder einmal zeigt gerade Union, wie man einkauft.
    Leider wird Taiwo Awoniyi nicht zu halten sein.
    Das ist dann Schei...

  10. 8.

    Sauber, konnte die Fans auf dem Balkon hören...

  11. 7.

    Für Alle ein schönes Happy End an diesem Wochenende.....:-)

  12. 6.

    Glückwunsch aus der Mitte der Lausitz! Wieder drei gewonnene Punkte für das große Ziel erneuter Klassenerhalt! Weiter so!

  13. 5.

    Einfach nur noch zum Zungeschnalzen meine UNIONER

  14. 4.

    Na auch dem FCU einen Glückwunsch. Irgendwie ein cooles Wochenende.

  15. 3.

    Da gibt es eine ganz einfache Erklärung, bei Union steht ein Team auf dem Platz, keine Einzelkämpfer.

  16. 2.

    Glückwunsch!! Eine schöne Leistung. Weiter so.

  17. 1.

    Klasse, diese Unioner. Nach 7 Spieltagen 3 Siege , 3 Unentschieden und ein Remis - wie ham sie das bloss hingekriegt ?

Nächster Artikel