3:2 in Schwerin - SC Potsdam mit Paukenschlag zum Saisonstart

Mi 06.10.21 | 21:54 Uhr
Spielerin des SC Potsdam in Aktion (imago images/Pawel Piotrowski)
Video: rbb UM6 | 06.10.2021 | Johanna Rüdiger | Bild: imago images/Pawel Piotrowski

Die Volleyballerinnen des SC Potsdam haben zum Auftakt der neuen Saison in der Volleyball-Bundesliga für eine Überraschung gesorgt. Beim amtierenden Pokalsieger SSC Palmberg Schwerin siegte die Mannschaft von Trainer Guillermo Naranjo Hernández mit 3:2 (25:20, 23:25, 19:25, 25:19, 15:11). Damit gelang den Brandenburgerinnen zudem die Revanche für die 0:3-Niederlage im Pokalfinale Anfang März.

Potsdam beweist Moral

In der insgesamt 2 Stunden und fünf Minuten währenden Partie sah es nach dem für die Potsdamerinnen erfolgeichen ersten Satz bald danach aus, als würden die Gastgeberinnen aus Schwerin ihrer vermeintlichen Favoritenrolle doch noch gerecht. Mit 2:1 Sätzen lag Schwerin in Führung, der dritte Satz zu Gunsten der Heimmannschaft war der kürzeste des gesamten Spiels. Doch die mit neun Neuzugängen komplett neu zusammengestellte Mannschaft des SC Potsdam kämpfte sich zurück und zeigte auch im Entscheidungssatz Moral. Als beste Spielerin der Potsdamerinnen wurde Laura Emonts gekürt. Ihr gelangen 18 Punkte, zudem überragende 46 Prozent der Annahmen aller gegenerischen Aufschläge.

Das nächste Spiel des SC Potsdam findet am 8. Oktober (20 Uhr) daheim gegen Straubing statt.

Ergebnisse Volleyball

  • Saison 2022/2023


    1. Spieltag


    Samstag, 29. Oktober


    Dresdner SC - SC Potsdam .......... -:-

    R. Raben Vilsbiburg - VC Wiesbaden -:-

    Ladies in Bl. Aachen - N. Straubing -:-

    SW Erfurt - SSC Schwerin .......... -:-

    VC Neuwied 77 - USC Münster ....... -:-

    MTV Stuttgart - VfB Suhl .......... -:-

    (ARD Text)

  • Saison 2022/2023


    1. Spieltag


    Samstag, 17. September


    TuB Bocholt - SV Warnemünde ....... -:-

    Lindow-Gransee - VV Essen ......... -:-

    Bitterfeld-Wolfen - Schöneiche .... -:-

    Münster-Gievenbeck - Kieler TV .... -:-

    PSV Neustrelitz - FC Schüttorf .... -:-

    (DVV)

  • Saison 2022/2023


    1. Spieltag


    Samstag, 17. September

    Schweriner SC II - ETV Hamburg .... -:-

    BBSC Berlin - S. Volleys Borken ... -:-

    VfL Oythe - Stralsund ............. -:-

    Bayer Leverkusen - SV BW Dingden .. -:-


    Sonntag, 18. September

    Schweriner SC II - BSV Ostbevern .. -:-

    SCU Emlichheim - VC Essen ......... -:-

    VCO Berlin - S. Volleys Borken .... -:-

    (DVV)

  • Aufstiegsrunde


    1. Eimsbütteler TV 12 35:5 33

    2. TSGL Schöneiche 12 32:9 31

    3. USC Magdeburg 12 23:25 18

    4. Kieler TV 2 12 19:25 15

    5. SV Preußen Berlin 12 17:27 12

    6. PSV Dessau Volleys 12 17:30 11

    7. VCO Berlin 2 12 12:34 6


    Abstiegsrunde


    1. TSV Spandau 10 26:13 23

    2. Halstenbek-Pinneberg 10 22:12 20

    3. SC Potsdam 10 21:16 18

    4. SV Warnemünde 2 10 19:20 14

    5. CV Mitteldeutschland 10 13:25 9

    6. SV Schulzendorf 10 11:26 6

    Ende der Saison 2021/2022


    Als Tabellenerster und -zweiter der Aufstiegsrunde spielen der Eimsbüttler TV und TSGL Schöneiche in der Saison 2022/2023 in der 2. Bundesliga. Als Tabellenschlusslichter steigen der SV Schulzendorf und der CV Mittel- deutschland ab und spielen in der kom- menden Saison in der Regionalliga Nord- ost.


    Der SV Warnemünde ist sportlich in die Regionalliga Nord abgestiegen, kann aber - da die Lizenzverfahren noch nicht abgeschlossen sind - u.U. in der 3. Liga bleiben; Auf- und Absteiger stehen damit noch nicht final fest.

    (DVV)

  • Aufstiegsrunde


    1. Rot. Prenzlauer Berg 10 25:7 23

    2. BBSC Berlin 2 10 21:17 17

    3. VSV Havel Oranienburg 10 23:19 16

    4. Schweriner SC 2 10 19:20 15

    5. Tempelhof-Mariendorf 10 16:22 13

    6. SGE Zepernick 10 11:27 6


    Abstiegsrunde


    1. USV Potsdam 10 27:7 25

    2. SC Potsdam 2 10 22:14 20

    3. Grün-Weiß Eimsbüttel 9 21:15 16

    4. USV Halle Hurricanes 10 16:20 14

    5. Kieler TV 10 14:23 9

    6. USC Magdeburg 9 4:25 3

    Ende der Saison 2021/2022


    Als Tabellenerster der Aufstiegsrunde verzichtet SG Rotation Prenzlauer Berg in der Saison 2022/2023 auf den Auf- stieg in die 2. Bundesliga. Als Tabellenschlusslichter steigt der USC Magdeburg in die Regionalliga Nordost und der Kieler TV in die Regionalliga Nord ab.


    Die USV Halle Hurricanes sind sportlich in die Regionalliga Nordost abgestie- gen, können aber - da die Lizenz- verfahren noch nicht abgeschlossen sind - u.U. in der 3. Liga bleiben; Auf- und Absteiger stehen noch nicht final fest.

    (DVV)

  • Ende der Saison 2021/2022


    Als Tabellenerster ist der TSGL Schöneiche 2 sportlich in die 3. Liga aufgestiegen. Eine weitere Vorausset- zung für den Aufstieg war der Aufstieg der ersten Mannschaft des TSGL Schön- eiche in die 2. Liga.


    Der SG Prieros und der Berliner TSC haben einen möglichen Aufstieg in die 3. Liga abgelehnt und verbleiben in der Regionalliga Nordost.


    Die Absteiger Elsterwerdaer SV 94 und Cottbuser VV spielen in der kommenden Saison in der Brandenburg-Liga, DJK Western 23 Berlin in der Berlin-Liga.

    1. TSGL Schöneiche II 20 57:19 54

    2. SG Prieros / KW 20 53:20 49

    3. Berliner TSC 20 49:28 42

    4. SG Prenzlauer Berg 20 46:28 41

    5. VfK Berlin-Südwest 20 37:38 31

    6. TKC Wriezen 20 34:42 24

    7. Burger VC99 20 32:47 22

    8. USV Halle 20 32:49 19

    9. DJK Westen 23 Berlin 20 31:46 18

    10. Cottbusser VV 19 26:48 16

    11. Elsterwerdaer SV 19 23:53 11

  • Ende der Saison 2021/2022


    Als Tabellenerster ist der Berliner VV in die 3. Liga aufgestiegen.


    Der VT Rudow-Altglienicke und der VfK Berlin-Südwest haben einen möglichen Aufstieg in die 3. Liga abgelehnt und verbleiben in der kommenden Saison in der Regionalliga Nordost.


    WSG Reform Magdeburg und VC Bitterfeld- Wolfen sind abgestiegen und spielen in der kommenden Saison in der Landes- oberliga des Volleyball-Verbands Sach- sen-Anhalt. Der dritte Absteiger Mar- zahner VC spielt in der kommenden Sai- son in der Landesliga Berlin.

    Aufstiegsrunde


    1. Berliner VV 12 35:11 32

    2. TSV Berlin-Wedding 12 27:16 25

    3. VfK Berlin-Südwest 12 26:24 19

    4. Rudow-Altglienicke 12 23:23 18

    5. SV Braunsbedra 12 18:25 15

    6. VCO Berlin 2 12 15:26 11

    7. Blau-Weiß Brandenburg 12 14:33 6


    Abstiegsrunde


    1. SG Prenzlauer Berg 2 10 25:14 23

    2. BBSC Berlin 3 10 25:13 21

    3. KSC AHASI Spremberg 9 18:16 16

    4. WSG Reform Magdeburg 9 18:20 12

    5. Marzahner VC 10 18:23 10

    6. VC Bitterfeld-Wolfen 10 8:26 5

Sendung: rbb24, 06.10.2021, 22 Uhr

Nächster Artikel