Gegen Iserlohn Roosters - Fiores Tore bringen Eisbären ungefährdeten Sieg

Di 23.11.21 | 22:56 Uhr
Fiore von den Eisbären erzielt Treffer
Video: rbb24 | Uri Zahavi | Bild: imago images/Andreas Gora

In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben die Eisbären Berlin ihr Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters gewonnen. Vor 5.322 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof gelang der Mannschaft von Serge Aubin ein weitgehend ungefährdeter 4:1-Sieg (2:0, 2:1, 0:0).

Die Eisbären zeigten im ersten Drittel eine kontrollierte Vorstellung, in der sie den Gästen aus dem Sauerland keinen Zugriff aufs Spiel gewährten. Giovanni Fiore (6. Minute) und Routinier Frank Hördler (11.) sorgten mit ihren Treffern früh für klare Verhältnisse.

Zwei Treffer für Fiore

Zu Beginn des zweiten Drittels hätte Matt White die Führung durch einen Breakaway erhöhen können, der US-Amerikaner scheiterte allerdings an Iserlohns Keeper Hannibal Weitzmann. Das 3:0 sollte wenige Minuten später Frans Nielsen besorgen: Nachdem Leo Pföderl den Puck vors Tor ins Abwehrgewimmel gebracht hatte, konnte der Däne annehmen und trocken aus fünf Metern verwerten (25.).

Durch den abgefälschten Anschlusstreffer wenig später gab Iserlohns Centerspieler Brent Aubin dem Gästeteam noch mal Hoffnung auf eine Aufholjagd. Diese währte allerdings nur zwei Minuten: Giovani Fiore sorgte mit seinem zweiten - diesmal sehr unbedrängten - Treffer des Tages für die rasche Antwort der Eisbären (28.), was letztlich den Endstand besiegeln sollte.

Nach dem 3:1-Sieg im Prestigeduell gegen Adler Mannheim vier Tage zuvor war es für die Eisbären der zweite DEL-Sieg nacheinander. Der amtierende Meister bleibt damit auf dem dritten Tabellenplatz.

Sendung: rbb24, 23.11.2021, 22 Uhr

Nächster Artikel