Sieg über die Füchse - Berliner AK im Landespokal weiter

Mi 24.11.21 | 09:09 Uhr
Rintaro Yajima, Joel Richter und Yousef Emghames (von links, Berliner AK 07). (Bild: IMAGO / Matthias Koch)
Bild: IMAGO / Matthias Koch

Der Berliner AK hat sich im Berliner Fußball-Landespokal den letzten freien Platz im Viertelfinale gesichert. Der Regionalliga-Spitzenreiter gewann am Dienstagabend die Achtelfinalpartie bei den Reinickendorfer Füchsen aus der sechstklassigen Berlin-Liga mit 2:0 (1:0). Abu Bakarr Kargbo brachte den BAK in der 40. Minute in Führung, Joel Richter gelang das Tor zum 2:0-Endstand in der Nachspielzeit.

Corona-Fälle bei BAK und den Füchsen

Es war nach 16 Tagen Corona-Zwangspause der erste Erfolg für den Berliner Regionalligisten über den Spitzenreiter der Berlin-Liga. Eigentlich sollte das Spiel bereits vor eineinhalb Wochen stattfinden - es wurde jedoch wegen Corona-Fällen bei den Füchsen abgesagt.

Neben dem BAK stehen Viktoria 89 (3. Liga), die VSG Altglienicke (Regionalliga), Stern 1900, Hertha 06 (beide Oberliga) sowie der SV Empor, der TSV Rudow und der SD Croatia (alle Berlin-Liga) im Pokal-Viertelfinale. Das wird dann am 10. Dezember ausgelost.

Sendung: Inforadio, 24.11.21, 9:45 Uhr

Nächster Artikel