Pal Dardai freigestellt - Tayfun Korkut wird neuer Hertha-Trainer

Mo 29.11.21 | 12:04 Uhr
  50
Neuer Hertha-Chefrainer Tayfun Korkut(Bild: imago images/Contrast)
Audio: Inforadio | 29.11.2021 | Jakob Rüger | Bild: imago images/Contrast

Nach der mageren Punktausbeute der letzten Spiele von Hertha BSC zieht der Bundesligist die Notbremse: Tayfun Korkut wird überraschend neuer Cheftrainer der Berliner.

Bundesligist Hertha BSC hat mit sofortiger Wirkung Pal Dardai vom Amt des Cheftrainers freigestellt. Das teilte der Verein auf seiner Homepage [herthabsc.com] mit. Der Klub reagierte damit auf die magere Punktausbeute. In dreizehn Bundesliga-Spielen hat der Hauptstadtklub bisher nur 14 Punkte auf dem Konto und steht auf dem 14. Tabellenplatz - mit nur einem Zähler Abstand auf den Relegationsplatz und fünf auf die Abstiegsränge.

Besonders enttäuschend für die Vereinsführung muss die 0:2-Pleite beim Stadtrivalen 1. FC Union Berlin gewesen sein. Auch die hohen Niederlagen gegen RB Leipzig(0:6) und Bayern München(0:5) offenbarten eine defensive Schwäche der Dardai-Mannschaft. Dabei ist der Ungar für eine stabile und eher rustikale Auslegung des Fußballspiels bekannt - in der letzten Saison rettete er die Herthaner damit noch vor dem Abstieg.

Auch Co-Trainer von Aufgaben entbunden

Hertha-Manager Fredi Bobic bedankte sich beim ungarischen Hertha-Urgestein für dessen Arbeit: "Er hat die Mannschaft in der vergangenen Saison übernommen und unter herausfordernden Umständen in der Klasse gehalten." Auch die beiden Co-Trainer Andreas "Zecke" Neuendorf und Admir Hamzagic wurden von ihren Aufgaben entbunden.

Neuer Headcoach wird der 47-jährige Tayfun Korkut. "Mit Tayfun Korkut möchten wir der Mannschaft nun neue Impulse geben und neuen Input geben", sagte Bobic. Korkut habe schon in der Vergangenheit unter Beweis gestellt, dass er ein Team nicht nur stabilisieren könne, sondern auch mit seiner akribischen und leidenschaftlichen Arbeit und seiner Idee vom Fußball weiterentwickeln kann. Korkuts Vertrag soll bis zum Ende der Saison gelten.

Schwaben, Türkei, Spanien, Deutschland

Herthas neuer Cheftrainer stecke voller Energie, heißt es in der Vereinsmeldung weiter. Korkut fiebere seinem neune Job entgegen. Der 47-Jährige wuchs in der Nähe von Stuttgart auf und lief als aktiver Fußballspieler für die Stuttgarter Kickers, Fenerbahce Istanbul, Real Sociedad San Sebastian, Espanyol Barcelona oder Besiktas Istanbul auf. Auch für die türkische Nationalmannschaft stand Tayfun Korkut 42 Mal im Kader.

Als Übungsleiter saß der ehemalige Mittelfeldspieler bei der TSG Hoffenheim und dem VfB Stuttgart auf der Bank. 2014 übernahm er den Cheftrainerposten beim damaligen Bundesligisten Hannover 96, zwei Jahre später hießen seine Arbeitgeber erst 1. FC Kaiserslautern, dann folgten Bayer Leverkusen und erneut der VfB Stuttgart.

Sendung: Inforadio, 29.11.2021, 10:16 Uhr

50 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 50.

    Hoffentlich steigt Hertha jetzt ab mit diesem schlechten Management.

  2. 49.

    Ihre wiederholt vorgetragene Mutmaßung ich würde Korkut nicht kennen ist ebenso unzutreffend wie die Behauptung, ich hätte ihm grundsätzlich eine Kompetenz als Trainer abgesprochen. Was ich geschrieben habe ist, dass ich Zweifel daran hege, ob Korkut dazu in der Lage ist das Steuer bei Hertha rumzureißen.

    Im Hinblick auf seine bisherige Trainerlaufbahn, die ausser eineinhalb Jahre bei H96 immer nur einige Monate umfasste und seit drei Jahren inaktiv ist, sind diese Zweifel wohl nicht gänzlich unbegründet, würde ich meinen. Wenn ich mich irren sollte und er die Hertha Mannschaft verbessern kann, gut.


    Und mal anbei: dies hier ist kein Fanforum, wo man sich ungefragt duzt. Wenn Sie also für sich in Anspruch nehmen wollen sachlich und objektiv zu diskutieren, sollten Sie gewisse Formen des Umgangs miteinander einhalten und bspw. auf unterstellende Vermutungen verzichten, Herr.

  3. 48.

    Womit Du meine Auffassung über Dich bestätigst. Aber das macht ja nichts. Ich wollte nur darin hinaus, dass Du hier einem Menschen, den Du offenbar nicht kennst, von vornherein die Kompetenz als Trainer absprichst. Denk mal drüber nach. Ich bin objektiv. Tayfun hat einen Vertrag bis Saisonende. Gib ihm einfach die Gelegenheit, die Mannschaft zu stabilisieren. Pal war auch nach eigenen Aussagen immer nur Interim.

  4. 47.

    Es liegt nicht an Dardai wenn die Spieler nicht richtig verteidigen oder Stürmen können es liegt an der Selbstüberschätzung einiger Spieler die ihre Gegenspieler nicht ernst nehmen die denken sie sind bessere Spieler obwohl sie noch nichts gewonnen haben. Es liegt auch daran wie ich die Arbeit meines Mitspieler bewerte ob ich ihm helfe oder ob ich im Spiel nur selbst glänzen will.Der Egoismus ist in der Mannschaft ganz groß.
    Pal du tust mir leid das hast du nicht verdient!
    Die Mannschaft ist einfach nur schlecht und da kann noch so ein guter Trainer kommen und noch einer und noch einer sie werden alle scheitern.

  5. 46.

    Wenn ich Ihnen etwas vorschlagen dürfte: Sie könnten mal Ihr kommunikatives Verhalten reflektieren, dann klappt's mw. auch mit einer sachlichen Diskussion, Herr.

  6. 45.

    Du bist offensichtlich nicht willens sachlich zu diskutieren. Deine Meinung ist zur Kenntnis genommen, jedoch liegt sie neben der Realität. Das mit der Kabinenrede hast Du aufgebracht, obwohl Du ja nicht mal die Expertise des neuen Trainers beurteilen kannst. Vermutlich kanntest Du nicht mal seinen Namen bis heute, ich finde es unanständig, dann solche Kommentare zu verfassen.

  7. 44.

    Erstaunlich dass man seine Seele und Werte noch weiter verhökern kann.
    Mit Pal wird eine weitere Instanz und Identifikationsfigur geopfert, schade.
    Das Investorenkonstrukt "BCC" scheint sich scheinbar noch immer zu Höheren berufen zu fühlen.
    Allet Jute, Pal!

  8. 43.

    Sie nennen sich "Herr" und reden mich gleich mal mit "Du" an, Herr? Na gut, ich antworte trotzdem mal.

    Natürlich ist ein Trainer nicht nur für Kabinenreden verantwortlich - welch profane Feststellung. Dass die Hertha Spieler ihr Handwerk verstehen, dürfte wohl auch kaum jemand in Abrede stellen. Das Problem ist vielmehr, dass die Mannschaft nicht als Einheit funktioniert, sie also keinen sog. Mannschaftsgeist hat. Und um diesen zu erwecken bedarf es eben eines starken Trainers, der dieses Gefüge zu einer Einheit formen kann. Und hierbei habe ich bzgl. Korkut doch einigermaßen Zweifel. Ist Ihnen das konstruktiv genug oder haben Sie dbgl. noch was zu vermelden, Herr?

  9. 42.

    Zitat: "Hertha und Dynamo?"

    Hat man doch beim ersten Derby Ende 2019 gesehen, dass an der Raketen-Randale in der AF Hertha Hools und Biffzen gemeinsam beteiligt waren. Und auch zu einer unter FCU und Hertha abgesprochenen Brawl, die zuvor stattfand, haben die Blau-Weissen einfach mal BFC Schläger mitgebracht . . .

  10. 41.

    Die kommenden Spiele werden recht schnell zeigen, ob sich zumindest an der Haltung der Mannschaft etwas geändert haben wird. Dafür braucht es auch keinen erfahrenen Star-Trainer.
    In Stuttgart, gegen Bielefeld und in Mainz - da kommen jetzt schon zwei richtungsweisende Wochen auf Hertha zu.
    Ich hoffe dass Pal Dardais Ehrenstatus im Verein und bei den Fans erhalten bleibt. Es war vermutlich nicht das letzte mal, dass er bei den Hertha-Profis auf der Bank saß, insofern: Mach´s gut und bis zum nächsten mal, Huub...äh Sorry, Pal! ;-)

  11. 40.

    Erst schreien alle „ Dardai raus“ und was für ein unansehnlicher Fußball gespielt wird. Jetzt ist er weg und schon geht das Theater wieder los. Was habt ihr denn gedacht wer kommt? Pep, Klopp oder Tuchel?

  12. 39.

    Und wofür Deiner Meinung nach ein Trainer verantwortlich? Nur für Kabinenreden? Ah ja… Aber bei Deiner Einleitung war eigentlich kein konstruktiver Kommentar zu erwarten.

  13. 38.

    Läuft! Vielleicht schafft Hertha es ja noch unter die 10tausender Marke zu kommen. Dann nähern wir uns dem Zuschauerschnitt der goldenen 80er! Bin da schon sehr zuversichtlich ;- )

  14. 37.

    Ihre Meinung in Ehren! Das sehen sicherlich viele andere auch so.
    Meiner Meinung nach war Bobic der Fehler. Was ist denn am Anfang der Saison passiert: die gesamte Offensivabteilung wurde verkauft oder verliehen, ohne für adäquten Ersatz zu sorgen. Es war immer die Rede von Typen, die für die Mannschaft stehen. Ja, aber Unterschiedspieler brauchst Du auch, wenn Du etwas reissen willst! Davon abgesehen halte ich nicht viel vom Investment und was in diesem Zusammenhang alles gelaufen ist. Aber das ist ja eine andere Geschichte...

  15. 36.

    Korsett ist weiß Gott kein großer Trainer auf den Dardei gewartet hat.....oder....Korsett hat überall schnell seinen Enthusiasmus vergeigt und die Spieler nicht erreicht. Siehe Leverkusen

  16. 34.

    Der Trainermarkt ist praktisch leer gefegt, da blieb, ohne despektierlich klingen zu wollen, auf die Schnelle wohl nur einer wie Korkut für Hertha übrig. Dass Hertha sich seit langem einen international erfahrenen Trainer mit "Bling Bling" Faktor wünscht, ist ja nun kein Geheimnis. Der erste dahingehende Versuch mit " . . . euer Jürgen" ging ziemlich nach hinten los. Dann hat man irgendwann wieder auf den immer verläßlichen Dardai zurückgegriffen, von dem man sehr solide, aber eben keine herausragende Arbeit im Sinne der angestrebten "größten Aufholjagd, die der deutsche und vielleicht der internationale Fußball je erlebt hat"
    erwarten durfte - und auch bekommen hat.

    Das Problem von Hertha ist m. E. weniger beim Trainer, als vielmehr bei der sportlichen Führung zu suchen. Die Mannschaft funktioniert in dieser Zusammenstellung einfach nicht wirklich. Daran werden wohl auch irgendwelche Kabinenreden von Korkut nichts groß ändern, befürchte ich.

  17. 32.

    Wieder nur ein Verlierer.

  18. 31.

    Naja, die Kontinuität unter Dardai - stetig abwärts - sollte aber auch aus Sicht des Vereines beendet werden, oder?

    Letztendlich war es ein Fehler, Dardai einen 2-Jahresvertrag zu geben. Das wurde schon nach der letzten Saison deutlich. Anderseits hätte er vermutlich den Job auch nicht übernommen.

Nächster Artikel