Bahnrad-Weltmeisterin wechselt nach Cottbus - Lea Sophie Friedrich fährt künftig fürs Track-Team Brandenburg

Mi 24.11.21 | 10:49 Uhr
Weltmeisterin Lea Sophie Friedrich zeigt ihre Goldmedaille. (Bild: IMAGO / Sirotti)
Bild: IMAGO / Sirotti

Die fünffache Bahn-Weltmeisterin Lea Sophie Friedrich wird zukünftig für das Track-Team Brandenburg starten. Die 21-Jährige unterschrieb beim TTB einen Vertrag bis 2024 und wird damit Teamkollegin von der Silbermedaillengewinnerin von Tokio Emma Hinze. Friedrich, die am Wochenende in Litauen am zweiten Rennen der neuen Champions League teilnimmt, habe sich ganz bewusst für den Olympiastützpunkt in der Lausitz entschieden: "Am OSP in Cottbus habe ich optimale Bedingungen, die ich nutzen kann und werde, um sportlich erfolgreich zu sein", erklärte die Radsportlerin.

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bill Huck

Sie habe in den letzten zehn Monaten das Trainingsumfeld kennen und schätzen gelernt und möchte dieses nun für ihren zukünftigen sportlichen Erfolg nutzen. Mit Aleksander Harisanow, Bill Huck und Eric Engler stehen darüber hinaus drei Trainer am Standort Cottbus zur Verfügung, die sich ausschließlich um die Sprinter kümmern. Ein weiterer Grund für den Wechsel sei für Friedrich auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Trainer Huck gewesen: "Wir haben ein bisschen mein Training verändert. Ich bin schon vorher schnell gefahren, aber ich merke, dass ich jetzt noch schneller fahren kann", sagte Friedrich der Lausitzer Rundschau.

Sendung: rbb UM6, 24.11.2021, 18 Uhr

Nächster Artikel