11:12 gegen Budapest - Spandauer Wasserballerinnnen verlieren auch letztes Euro League-Spiel

So 21.11.21 | 21:23 Uhr
Hosoya Kana von Spandau 04. (Bild: IMAGO / Camera 4)
Bild: IMAGO / Camera 4

Die Wasserball-Frauen von den Wasserfreunden Spandau 04 haben am Schlusstag des Qualifikationsturniers der Euro League die vierte Niederlage im fünften Spiel hinnehmen müssen. In der Schwimmhalle Schöneberg hieß es gegen BVSC Zuglo Budapest nach einer dramatischen Schlussphase 11:12 (6:3,1:0,2:3,2:6). Für die Wasserfreunde trafen: Barbara Bujka (3), Nadine Hartwig (2), Jennifer Glaser, Kana Hosoya, Gesa Deike, Ira Deike, Theresa Klein und Belén Vosseberg (je 1).

Der deutsche Triple-Gewinner belegte damit in der Gruppe C mit nur einem Zähler punktgleich mit Olympic Nizza Rang fünf hinter Plebiscito Padua (Italien/13), CN Mataro (Spanien/12), NC Vouliagmeni (Griechenland/10) und Budapest (6). Nur gegen die Französinnen aus Nizza hatte die Mannschaft von Trainer Marko Stamm beim 13:13 nicht verloren. Die besten drei Teams des Turniers ziehen in die K.o.-Runde der Euro League ein.

Sendung: rbb24, 21.11.2021, 22 Uhr

Nächster Artikel