21:25-Niederlage gegen Schweden - Deutsche Handballer verpassen EM-Halbfinale

So 23.01.22 | 20:16 Uhr
  1
Füchse-Spieler Paul Drux versucht Kreisläufer Johannes Golla anzuspielen. (Bild: IMAGO / wolf-sportfoto)
Audio: Inforadio | 24.01.2022 | Desiree Krause | Bild: IMAGO / wolf-sportfoto

Überraschung verschenkt, Medaillentraum geplatzt: Deutschlands coronageplagte Handballer haben den Einzug ins EM-Halbfinale trotz einer beherzten Leistung verpasst. Das DHB-Team von Bundestrainer Alfred Gislason kassierte beim 21:25 (10:12) gegen Vizeweltmeister Schweden die dritte Hauptrunden-Niederlage in Folge und hatte schon vor dem Ende der zweiten Turnierphase keine Chance mehr auf die Teilnahme an den Finalspielen in Budapest.

Drux: "Einfach die Kraft gefehlt"

Vor 1.992 Zuschauern in Bratislava hatte das von zwölf coronabedingten Ausfällen gebeutelte DHB-Team zwar durchaus eine Chance, doch es belohnte sich nicht für eine starke Abwehrleistung. Youngster Julian Köster war am Sonntag mit vier Treffern der erfolgreichste Werfer für die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB).

"Es hat mich tierisch geärgert, wie wir die Bälle weggeworfen haben. Das ist unglaublich bitter", sagte Gislason in der ARD. Er sei aber grundsätzlich damit "zufrieden, was die Mannschaft unter diesen Bedingungen leistet." Rückraumspieler Paul Drux von den Füchsen Berlin meinte: "Wir haben versucht, alles reinzugeben. Zum Schluss hat uns einfach die Kraft gefehlt."

Letztes Gruppenspiel bedeutungslos

Nach den beiden Niederlagen gegen Spanien (23:29) und Norwegen (23:28) hatte Deutschland zwingend einen Sieg benötigt, um die Chance auf die erste Teilnahme an einem EM-Halbfinale seit dem Triumph 2016 aufrecht zu erhalten. Dies gelang nicht, weil sich das unerfahrene Team offensiv zu viele Fehlwürfe und technische Fehler leistete. Zudem erwischten die Torhüter Johannes Bitter und Daniel Rebmann hinter der guten Deckung keinen guten Tag.

Die abschließende Hauptrunden-Partie am Dienstag (18.00 Uhr/ZDF) gegen Russland ist sportlich bedeutungslos. Auch das Spiel um Platz fünf ist für die DHB-Auswahl, mit 2:6 Punkten nun Vorletzter der Hauptrundengruppe 2, nicht mehr zu erreichen.

Sendung: rbb24, 23.01.2022, 21:45 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Sicher ist das Deutsche Team nicht eingespielt und es wurden eine Vielzahl von unnötigen Ballverlusten produziert. Zum gestrigen Spiel gehört aber auch, das die Schweden zahlreiche „dicke“ Chancen liegen gelassen haben.
    Mich würde auch mal interessieren weshalb unsere Nationalmannschaft exorbitant viele Corona Ausfälle zu verzeichnen hatten. In der ersten Phase wurde von den Teamverantwortlichen gesagt, dass noch sorgsamer die Hygienevorschriften einzuhalten sind. War das vorher etwas laxer?

Nächster Artikel