4:3-Sieg in Ingolstadt - Eisbären verteidigen Tabellenspitze

Do 20.01.22 | 08:45 Uhr
  1
Die Eisbären Berlin jubeln über ihr Tor beim DEL-Spiel in Ingolstadt (imago images/Johannes Traub)
Bild: imago images/Johannes Traub

Die Eisbären Berlin haben die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) behauptet. Der deutsche Meister gewann am vergangenen Mittwochabend beim ERC Ingolstadt mit 4:3 (3:1, 1:1, 0:1) und beendete somit eine kleine Negativserie von zuletzt drei Niederlagen in Folge.

Noebels erzielt 100. DEL-Treffer

In einer intensiven Partie vor leeren Rängen in der Ingolstädter Arena begannen die Eisbären sehr stark und gingen früh in Führung. Im Laufe der Partie ließen sie die Hausherren aber immer wieder herankommen und retteten den Sieg am Ende nur knapp über die Zeit. Für die Berliner trafen Yannick Veilleux, Manuel Wiederer, Marcel Noebels und Leonhard Pföderl. Veilleux und Wiederer waren beide gerade erst nach einer Corona-Infektion zurück in die Mannschaft gekehrt. Für Noebels war es sein 100. Treffer in der DEL.

Sendung: Inforadio, 20.01.2022, 09:15

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Glückwunsch für Marcel Noebels und auf die nächsten 100 für die Eisbären.

Nächster Artikel