Neuzugang Fredrik Björkan - Herthas neuer variabler Flügelflitzer

Mi 26.01.22 | 17:05 Uhr
  5
Herthas Neuzugang Fredrik Björkan. (Bild: IMAGO / Revierfoto)
Audio: Inforadio | 27.01.2022 | Jakob Rüger | Bild: IMAGO / Revierfoto

Zuletzt durfte ein junger Norweger seine ersten Bundesliga-Minunten in der Abwehr von Hertha BSC erleben. Dabei sind Fredrik Björkans Stärken vor allem in der Offensive zu finden. Ein weiterer Trumpf: seine Vielseitigkeit. Von Fabian Friedmann

Es lief bereits die 58. Minute im Spiel von Hertha BSC gegen den an diesem Abend mal wieder übermächtigen FC Bayern. Was folgte, war eine Spielunterbrechung. Und plötzlich stand ein junger Norweger erstmals im Rampenlicht der Bundesliga: Fredrik André Björkan.

Positionsgetreu nahm der linke Außenbahnspieler den Platz des für ihn ausgewechselten Maximilian Mittelstädt auf der linken Abwehrseite ein. Und schon bei seinen ersten Aktionen zeigte der 23-Jährige, dass zukünftig mit ihm zu rechnen ist: Antrittsschnell übersprintete er ein ums andere Mal seinen Gegenspieler, den französischen Weltmeister Benjamin Pavard. "Es war toll, gegen Bayern mein Debüt zu feiern, wobei es ein sehr hartes Stück Arbeit war. Trotzdem eine tolle Erfahrung", so Björkan über seinen Einstand für die Hertha.

"Er ist ein sehr explosiver Spieler"

Dass der junge Norweger, der bereits seit 1. Januar im Diensten der Blau-Weißen steht, erst gegen die Bayern zu seinem Debüt kam, war einer Corona-Infektion geschuldet, die ihn die Spiele gegen Köln und Wolfsburg verpassen ließ. Dabei hätte Hertha-Trainer Tayfun Korkut den Neuzugang vom norwegischen Meister Bodö/Glimt sicherlich gut gebrauchen können. "Er hat eine sehr, sehr gute Saison gespielt bei seiner Mannschaft. Er ist ein sehr explosiver Spieler mit großem Drang nach vorne", sagt Korkut über seinen neuen Außenspieler, dessen Offensivqualitäten offenbar das sind, was ihn so interessant gemacht haben. Denn bei der Torgefahr über die Außenbahnen, inklusive geschlagener Flanken in den Strafraum, hinkt Hertha der Bundesliga-Konkurrenz deutlich hinterher.

Fredrik Björkan selbst sieht seine Qualitäten in seiner Laufarbeit und seiner Intensität im Spiel: "Ich will offensiv spielen, kreativ sein, um Chancen für meine Mitspieler zu kreieren. Diese Qualitäten möchte ich ins Team einbringen", verrät Björkan. Dabei reiht sich der 23-Jährige in eine lange Liste von Norwegern bei Hertha ein: Jan-Halvor Halvorsen (1990 bis 1991), Kjetil Rekdal (1997 bis 2000), Per Skjelbred (2012 bis 2020) und Rune Jarstein (seit 2014) waren nicht nur Leistungsträger, sondern brachten – teils als Kapitän – auch immer ihren Charakter ein.

Korkut möchte ihm Eingewöhnungszeit geben

Vom Führungsspieler ist Björkan aber (noch) weit entfernt. Tayfun Korkut möchte ihm die Zeit zur Eingewöhnung in der Hauptstadt geben: "Die Erwartungshaltung ist immer groß bei neuen Spielern und da sollten wir ein bisschen vorsichtig sein. Er muss sich an alles hier gewöhnen. Es war für ihn ja ein Wechsel in ein komplett neues Land und in eine komplett neue Liga."

Wobei sich Björkan mit neuen, internationalen Aufgaben durchaus auskennt. Mit seinen 23 Jahren konnte der norwegische Nationalspieler mit zwei Einsätzen im vergangenen Jahr bereits ein wenig internationale Erfahrung sammeln. Für Bodö/Glimt spielte er unter anderem in der Champions League-Qualifikation und in der Conference League. Beim 6:1-Heimsieg gegen keinen geringeren als den von José Mourinho trainierten AS Rom stand er 90 Minuten auf dem Platz.

Sprintstark, gedankenschnell, beidfüßig

Die Variabilität ist neben seiner Athletik eine weitere Trumpfkarte im Repertoire des Fredrik Björkan, denn der Norweger ist auch als Flügelstürmer einsetzbar. Studiert man einige Spiele von Björkan im Dress von Bodö/Glimt, so merkt man sehr schnell, wie er das Spiel einer Mannschaft im Aufbau antreiben kann: sprintstark, gedankenschnell und technisch versiert ist der junge Norweger in der Lage, sowohl mit seinem linken als auch seinem rechten Fuß gute Flanken zu schlagen.

Dabei klebt der bullige Flügelspieler keineswegs nur an der Außenlinie, sondern zieht gerne auch in die Mitte des Spielfelds und sucht dort das Eins-gegen-Eins in der Offensive. Sein größtes Manko: das defensive Kopfballspiel. Hier gilt es sich noch zu verbessern, vor allem, wenn man berücksichtigt, wie anfällig sich Herthas Defensive bei Standards und hohen Flanken zuletzt zeigte.

"Ich bin sehr motiviert"

Dass sich Hertha BSC mit Platz 13 und nur drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz in einer sportlich schwierigen Lage befindet, das ist natürlich auch bis zu Frederik Björkan durchgedrungen: "Die Ergebnisse haben zuletzt nicht gepasst, aber wir werden alles versuchen, das zu verändern. Ich bin sehr motiviert", meint Björkan.

Hertha-Trainer Tayfun Korkut will ihn behutsam an die Bundesliga heranführen. "Von daher gehen wir mit einer gewissen Ruhe an die Sache heran, sodass er stabil aufgebaut wird." Zeit sollten sie bei Hertha genug haben, immerhin läuft Björkans Vertrag bis zum 30. Juni 2025.

Sendung: rbb24, 26.01.2022, 16 Uhr

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 4.

    Ein Offensivspieler auf einer Abwehrposition. Jut..... vielleicht muss er sich noch "nach vorne" arbeiten..... Will HBC jetzt einen auf Dose machen? Die kaufen und schieben ja auch hin und her, was nur geht - nur das die Dosen das Firmenintern machen (Clubintern geht ja nicht - steht ja ein Ekelbrauseimperium dahinter mit einem Kopf, der gerne seine Leute verheizt - siehe die Basejumper, Fallschirmspringer, Motorsportler, von denen schon etliche ihr Leben verloren habenm, nur wegen des pathologischen Narzissmus eines Herrn M. aus Austria) - was beim HBC ja nicht geht - oder gibts im Hintergrund doch jemanden (außer Herrn W.) der ein Firmengeflecht als dubioses Steuerimperium sportlich verkleidet?

  2. 3.

    So langsam fällt es schwer da noch den Überblick zu behalten wer Alles kommt, da ist ,verliehen wird, ausfällt und weggeht.
    Naja, so bleibt man im Gespräch, wenn's sportlich schon nicht stimmt.

  3. 1.

    Da taucht immer ein Wunderkind nach dem anderen auf, nur bei den Resultaten merkt man wenig davon. Wie viele davon sind eigentlich verliehen? Ist das rentabel?

Nächster Artikel