Nominierungen für Olympia 2022 - Bob-Pilotinnen Jamanka und Buckwitz fahren nach Peking

Mi 19.01.22 | 16:29 Uhr
  1
Bob-Pilotinnen Mariama Jamanka und Lisa Buckwitz mit ihrer Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen 2018 (imago images/Hartenfelser)
Bild: imago images/Hartenfelser

Die Berliner Bob-Pilotinnen Mariama Jamanka und Lisa Buckwitz werden zu den Olympischen Winterspielen nach Peking reisen. Die beiden Olympiasiegerinnen von 2018 sind zwei von 103 Athletinnen und Athleten, die heute vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) in einer zweiten Nominierungsrunde bekanntgegeben wurden.

Der deutsche Kader für die Winterspiele ist somit fast komplett. Es fehlen nur noch die 25 Eishockeyspieler, die für den DOSB in Peking auf das Eis gehen sollen. Diese werden mit Blick auf die laufende Saison erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Bei den Olympischen Winterspielen 2018 war Buckwitz noch die Anschieberin von Mariama Jamanka gewesen. Gemeinsam holten sie in Sotschi überraschend die Goldmedaille. In Peking wird Jamanka nun gemeinsam mit der Leichathletin Alexandra Burghardt im Zweierbob starten. Startschuss für die diesjährigen Winterspiele ist am 4. Februar.

Sendung: Inforadio, 19.01.2022, 16:15

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Hoffendlich kommen alle gesund wieder.
    Man müsste die Spiele absagen.

Nächster Artikel