Berliner Verein bei Breitensport-Wettbewerb - Karower Dachse holen 2. Platz bei "Sterne des Sports"

Mo 24.01.22 | 12:52 Uhr
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der Preisverliehung "Sterne des Sports" in Berlin(Bild: dpa/Bernd von Jutrczenka)
Audio: Inforadio | 24.01.2022 | Jakob Rüger | Bild: dpa/Bernd von Jutrczenka

Der Sporttreff Karower Dachse hat bei der Preisverleihung "Sterne des Sports" den zweiten Platz im Bundeswettbewerb gewonnen. Bei der digitalen Veranstaltung am Montag Vormittag in Berlin überreichte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Beisein von Thomas Weigert, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes(DOSB), dem Berliner Breitensportverein den Preis, der mit 7.500 Euro dotiert ist. Damit verpasste der Berliner Sporttreff nach dem Gewinn des regionalen Wettbewerbes den Titel im nationalen nur knapp.

Den ersten mit 10.000 Euro dotierten Platz belegte der Sportverein "congrav new sports" aus Halle(Saale) vor den Karower Dachsen und der Initiative "Young Minds" des AS-KA-DO-Vereines aus dem nordrhein-westfälischen Hückelhoven. Der Brandenburger Landessieger FSV Luckenwalde schaffte es nicht unter die ersten Drei.

Jährliche Veranstaltung zur Unterstützung des Breitensports

Die Sterne des Sports werden jedes Jahr an Vereine verliehen, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus besonders gesellschaftlich engagieren und wurden vom DOSB 2004 initiiert. Der Sporttreff Karower Dachse gewann den Landeswettbewerb in Berlin mit der einmaligen Idee eines Eltern-Kind-Fitness-Bingo und war dadurch für das Bundesfinale qualifiziert.

Sendung: Inforadio, 24.01.2022, 12:16 Uhr

Nächster Artikel