Tischtennis Damen - Berlin Eastside erreicht wieder das Champions-League-Halbfinale

Fr 21.01.22 | 22:49 Uhr
Shan Xiaona vom TTC Berlin eastside. Quelle: imago images
Bild: imago images

Die Tischtennis-Damen des TTC Berlin Eastside stehen erneut im Halbfinale der Champions League. Das Team zog am Freitagabend durch einen 3:2-Erfolg im Viertelfinal-Rückspiel gegen SKST Hodonin zum zwölften Mal nacheinander in die Vorschlussrunde ein. Das Hinspiel hatten die Berlinerinnen beim tschechischen Meister am Dienstag mit 3:0 gewonnen.

Nachdem im Freizeitforum Marzahn die beiden Auftakt-Einzel an Eastside gegangen waren, war der Halbfinaleinzug auch nach dem neuen Punktsystem der ETTU bereits perfekt. Ein Punkte-Unentschieden und daraus unmittelbar folgendes "Golden Match" war nicht mehr möglich. Eastsides Nina Mittelham hatte den Auftakt gegen Hodonins Ukrainerin Tetyana Bilenko mit 3:0 entschieden, danach ließ die zuletzt fehlende Xiaona Shan gegen die Polin Natalia Partyka ein 3:1 folgen.

Sieg nach drei Stunden

Im Anschluss gaben Britt Eerland (1:3 gegen Sevcikova) und Sabina Surjan (0:3 gegen Partyka) ihre Einzel ab, so dass erst Xiaona Shan im fünften Match gegen Natalia Partyka mit ihrem 3:0-Sieg den 3:2-Gesamtsieg nach drei Stunden für Eastside besiegeln konnte.

Sendung: Inforadio, 21.01,2022, 22.40 Uhr

Nächster Artikel