Zweierbob-EM - Jamanka landet auf Platz zwei hinter ehemaliger Teamkollegin

So 16.01.22 | 12:57 Uhr
  1
Mariama Jamanka im Zweierbob
Bild: imago images/Eibner

Mariama Jamanka hat den Titelgewinn der Europameisterschaft im Zweierbob knapp verpasst. Gemeinsam mit Anschieberin Kira Lipperheide landete die Berlinerin am Sonntag beim Weltcup-Finale in St. Morit auf dem zweiten Rang.

Den Titel holte mit 0,04 Sekunden Vorsprung die Wiesbadenerin Kim Kalicki, gemeinsam mit ihrer Anschieberin Lisa Buckwitz, Jamankas ehemaliger Teamkollegin.

Bei den Olympischen Winterspielen 2018 war die Berlinerin Buckwitz die Anschieberin von Mariama Jamanka gewesen. Gemeinsam holten sie in Sotschi überraschend die Goldmedaille. Die Olympischen Winterspiele 2022 beginnen am 4. Februar in Peking. Dort wird Jamanka gemeinsam mit der Leichathletin Alexandra Burghardt im Zweierbob starten.

Im Monobob hatte Jamanka am Samstag überraschend den Titel geholt.

Sendung: Inforadio, 16.01.2022, 12:15 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Auch zum Vize herzlichen Glückwunsch und toi, toi, toi ,Besonders Gesundheit!

Nächster Artikel