Nachfolger von Tayfun Korkut steht fest - Felix Magath wird neuer Hertha-Trainer

So 13.03.22 | 20:38 Uhr
  66
Felix Magath (imago images/Wolfgang Zink)
Audio: inforadio | 13.03.2022 | Jakob Rüger | Bild: imago images/Wolfgang Zink

Hertha BSC hat mit Felix Magath einen neuen Trainer verpflichtet. Der 68-Jährige übernimmt bis zum Saisonende und hat nun noch acht Spiele Zeit, den Klassenerhalt zu schaffen.

Der akut abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat Felix Magath als neuen Trainer verpflichtet. Der 68-jährige Aschaffenburger folgt auf Tayfun Korkut, der nach der 0:2-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach beurlaubt wurde.

Fredi Bobic, Herthas Geschäftsführer Sport, wird auf der Vereins-Homepage [herthabsc.com/de] wie folgt dazu zitiert: "Die Vita von Felix Magath spricht für sich. Mit ihm haben wir jemanden für uns gewinnen können, der schon vielfach bewiesen hat, dass er mit seiner immensen Erfahrung als Trainer in jeglicher sportlichen Situation seiner Art und seiner Ausstrahlung an den richtigen Stellschrauben drehen kann, um uns aus unserer sportlich herausfordernden Lage herauszuführen."

Äußerst erfolgreiche Karriere

Magath gilt als Disziplin-Fanatiker, der zudem großen Wert auf die Fitness seiner Spieler legt. So sagte sein einstiger Spieler Jan Aage Fjortoft: "Ob Felix Magath die Titanic gerettet hätte, weiß ich nicht. Aber die Überlebenden wären topfit gewesen."

Zuletzt war Magath Leiter von "Flyeralarm Global Soccer", über die er als Berater bei den Würzburger Kickers und in Österreich bei Admira Wacker Mödling agierte. Zuvor arbeite Magath über mehrere Jahrzehnte sowohl als Trainer als auch als Manager für diverse Bundesliga-Vereine. Als Trainer holte er drei deutsche Meisterschaften (2005 und 2006 mit dem FC Bayern München, 2008 mit dem VfL Wolfsburg) sowie zwei Vize-Meisterschaften (2003 mit dem VfB Stuttgart, 2010 mit dem FC Schalke 04). Seine letzte Bundesliga-Station als Trainer war der VfL Wolfsburg. Dort wurde er im Oktober 2012 vorzeitig von seinen Aufgaben entbunden, nachdem er den Klub in der Saison 2010/11 in höchster Abstiegsnot gerettet hatte.

Auch als Spieler zahlreiche Erfolge gefeiert

Deutschlands dreifacher Trainer des Jahres (2003, 2005, 2009) und "Brillenträger des Jahres 2004" war aber auch als Spieler äußerst erfolgreich. So holte er drei deutsche Meisterschaften mit dem Hamburger SV (1979, 1982, 1983), den Europapokal der Pokalsieger (1977) sowie den Europapokal der Landesmeister 1983. Im Finale von Athen erzielte Magath seinerzeit das entscheidende 1:0 gegen Juventus Turin. Außerdem absolvierte Magath 43 Länderspiele für den DFB und wurde Europameister 1980.

Sendung: rbb24, 13.03.2022, 22 Uhr

66 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 66.

    Wenn's so schön am Betze ist, bleiben Sie doch gleich da, lieber Jupp! Oder wohnen Sie sowieso in der Pfalz? Ist schön ruhig dort, und ein total netter Menschenschlag (lach). Und gibt's beim SWR keine Kommentarfunktion, wo Sie sich über den FCK auslassen können? Wäre wirklich entlastend.

  2. 65.

    Nö aber Härter ... oder Hertha. Nur die Harten bleiben im Garten. Es wird Zeit für eine direkte Ansage ... Performance hat ausgedient ....

  3. 64.

    Das würden die Herthaprofis nicht schaffen, der Teufelsberg ist viel zu hoch

  4. 63.

    Sind denn schon Spieler am Teufelsberg gesichtet worden?
    Das wird ja dann wohl Stammstrecke werden. Spaziergänger:Vorsicht!

  5. 62.

    PS. Wenn sie es interessiert
    Bin seit meiner Geburt 1971 FCK Fan
    Einmal FCK, Immer FCK
    In guten wie in schlechten Zeiten ( gab es in den letzten Jahren oft )
    Noch eine Frage
    Wären bei Hertha gegen Havelse in der 3. Liga auch über 20000 Fans im Oly,
    Glaube nicht , da wäre mit Sicherheit das typisch triste Herthafeeling im Stadion
    War Samstag auf dem Betze, war echt geil

  6. 61.

    Ich mag Hertha nicht , lasse mich aber auch nicht vom Hass zerfressen
    Genau solche Leute wie sie macht Hertha so unbeliebt
    Grosse Sprüche, grosse Ansprüche stellen, überheblich rüberkommen , 375 Millionen in den Sand setzen und dann noch coronaprämie beantragen und bekommen, und dann noch so dumm sein das öffentlich zu machen
    Klar, was bei meinem Verein teilweise los war die letzten Jahre, war auch nicht ok, der FCK hat sich da auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert, aber Hertha überbieten das ganze und ich denke das Hertha früher oder später den selben Weg geht wenn sich nichts ändert
    Magath kann aus der für 375 Millionen Euro zusammengestellten mittelmäßigen 2. Ligamannschaft auch keine Wunder rausholen

  7. 60.

    Wo kann ich mich bewerben, wenn es mit Felix nicht klappt? Habe vor 50 Jahren mal eine Jugendmannschaft trainiert.

  8. 59.

    Ach, also können Sie sich das doch vorstellen, dass man auch in schlechten Zeiten zu seinem Verein steht? Komisch, dann ist es doch wohl der pure Hertha-Hass, der aus Ihnen spricht, wenn Sie sich fragen, wie man jetzt zu Hertha BSC halten kann. Dann tun Sie mir eher leid - es kann nicht gesund sein, sich so vom Hass zerfressen zu lassen.

  9. 58.

    Das Wort Disziplin kennt man im gesamten Berlin nicht, man lebt total locker.
    Nehmen wir den BVB und Bayer München, der eine Verein ist auch total locker drauf,
    der andere Verein hat Disziplin und wird fast immer Meister.

  10. 57.

    Nun, Felix Magath passt gut zum BIg-City-Club.
    Genauso arrogant, überheblich, selbstverliebt.
    Da hat der Verein mal wieder tief in die Trainer/Spieler-Resterampe gegriffen. Wie verzweifelt muß man sein.
    Gut, nur für die verbleibenden acht Spiele.
    Danach(original Zitat Felix Magath): „Der Trainer kann weiter in Ruhe arbeiten - nur halt woanders. Wo ist das Problem?“, so Magath. „Wenn ich viermal verloren und einmal Unentschieden gespielt hätte, hätte ich zu meinem Chef gesagt: Ich gehe lieber.“

  11. 56.

    Medizinbälle macht das Team auch nicht besser!

  12. 55.

    Aber doch nicht mit so einer Gurkentruppe ,wie es Hertha momentan ist . Felix Magath, kann auch keine Wunder vollbringen. Lassen wir uns überraschen.

  13. 54.

    Schade, Kovac wäre die bessere Wahl.

  14. 53.

    Lesen Sie besser jeden Kommentar, bevor Sie was schreiben
    Ich bleibe meinem Verein treu, trotz Abstiegen, Insolvenz, unfähigen Vorstand und Management
    Hertha macht die gleichen Fehler

  15. 52.

    Ich kann nur sagen: Super Hertha BSC, jetzt verheizt nicht den nächsten Trainer...

    Für die Fans unter Euch: Ich habe nichts gegen den Verein, er hat Geschichte und ein wirklich gutes Ansehen bei Jedem, ob nun Fan von anderen Vereinen oder auch nur Außenstehender... Jedoch hat es Jürgen Klinsmann auf den Punkt getroffen. Warum verheizt ein Verein in einer Saison 4 Trainer? Weil er es kann? Oder weil Funktionäre in Positionen sitzen, wo sie fehl am Platz sind? Die Frage ist eher rhetorisch...

    @Felix: Du bist ein wirklich guter Trainer. Daher pass bitte auf, nicht das Du dann Nummer 5 in einer Saison bist. Deine Vorgänger haben es versucht, leider ohne Erfolg... Damit meine ich nicht, dass diese nicht trainieren könnten, sondern: Mannschaft unter sich ist sich nicht einig. Ich hoffe das kam auch mal beim Verein direkt an.

    Traurig das Ganze... Ich wünsche dir Felix viel Glück, das wirst Du jetzt brauchen.

  16. 51.

    Der vielleicht fitteste Zweitligist aller Zeiten... @BCC: könnt ihr gerne als neuen Marketingspruch nehmen. Ihr braucht da ja öfter was und ich bin nicht geizig... jetzt wo die Millionen aufgebraucht sind...

  17. 50.

    Na endlich mal eine gute Nachricht aus Berlin!
    Alles Gute Felix für deine Mission!
    Hertha gehört in die Bundesliga keine Frage.

  18. 49.

    Was bin ich froh, dass Sie nicht Fan von Hertha BSC sind. Sie fragen sich, wie man trotz schlechter Leistung zu seinem Verein halten kann? Seinen Verein sucht man sich nicht aus - und bleibt ihm als echter Fan auch in schweren Zeiten treu. Aber wenn Sie das nicht verstehen können, bin ich tatsächlich einfach nur froh, dass Sie "Fan" einer anderen Mannschaft sind :)

  19. 48.

    "Die meisten suchen sich dann sicher sowieso einen neuen Verein"

    Nee, glaub ich nicht - die Vereine schauen sich nach guten (Betone GUTEN) Spieler um. Diese guten Spieler erhalten dann auch ein Angebot. Deswegen bleiben ja die Beamten von Hertha auf Lebenszeit beim BCC.

    Hiihiiii - auch in der dritten Liga, iss ja egal jetze...

Nächster Artikel