Auch Investor Windhorst wird teilnehmen - Hertha terminiert Mitgliederversammlung auf 29. Mai

Do 14.04.22 | 15:30 Uhr
  5
Hertha-Präsident Werner Gegenbauer bei der Mitgliederversammlung 2020 (imago images/Matthias Koch)
Bild: imago images/Matthias Koch

Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat die mit Spannung erwartete Mitgliederversammlung terminiert. Diese wird nach Saisonende am 29. Mai ab 11 Uhr in der Halle 20 der Messe Berlin stattfinden. Darüber wurden die Mitglieder am Donnerstag per Mail informiert. Bei der Versammlung könnte es zum erneuten Machtkampf zwischen Präsident Werner Gegenbauer und Investor Lars Windhorst kommen.

Windhorst will teilnehmen

Windhorst hatte zuletzt die Vereinsmitglieder dazu aufgerufen, in der Versammlung die Abwahl Werner Gegenbauers zu beantragen. Es sei nicht mehr möglich, "unter der Führung von Herrn Gegenbauer als Team gemeinsam etwas zu erreichen", sagte der Investor dem Sender Bild-TV. Der Präsident erklärte damals, dass er sich erst nach Saisonende zu seinem Verhältnis zu Lars Windhorst äußern wolle.

Auf rbb-Anfrage bestätigte Windhorst-Sprecher Andreas Fritzenkötter, dass der Geldgeber an der Mitgliederversammlung Ende Mai teilnehmen wolle und auch vorhabe, zu den Vereinsmitgliedern zu sprechen.

Teile der Fans hatten bereits bei der 1:4-Derbyniederlage gegen Union am vergangenen Wochenende Stellung bezogen. Auf einem Plakat am Oberrang der Ostkurve war der Satz "Windhorst und Gegenbauer raus" zu lesen.

Sendung: rbb24, 14.04.2022, 21.45 Uhr

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Man könnte ja den Mehdorn fragen - der macht sowas. Da wäre er auch genau richtig ;-)))

  2. 4.

    Hat Gegenbauer auch Bestattungen im Portfolio, dann ist man bei Hertha kurz vor einer erfolgreichen Auftragsabwicklung

  3. 3.

    Gegenbauer ist zuzutrauen, dass er den Chefposten sofort an ein allseits akzeptierten Bewerber abgeben würde.

    Preisfrage an seine Befürworter und Gegner: nennt einen Namen, der das Renommeé eines Berliners mit Herz für Hertha hat, der in Wirtschaft und Politik vernetzt ist und dem zutrauen kann, den Laden aus der Scheisse zu ziehen. Es gibt schlicht niemanden! Alle bekannte Namen winken entweder ab oder die Herha-Fans würden diesen verhindern.

  4. 2.

    In Augsburg zu gewinnen wird sicher nicht einfach, die wissen wie Abstiegskampf geht. Dann gegen Stuttgart, die eigntl. gar nicht schlecht spielen, sich aber selten belohnen, sollte ein Heimsieg klar gehen. Die Bielefelder werden z. H. laufen wie der Teufel und Mainz möchte vlt. auch noch einen guten Saisonabschluss hinlegen. Und tja, Dortmund steht wohl schon als "Vize" fest, wird aber das Abschlussspiel vor Achtzigtausend sicher gewinnen wollen . . . wird schwer für Hertha.

  5. 1.

    Da kan mal alles was in diesem Chaotenclub, egal ob in der Vorstandsetage, Mannschaft aber auch im " Fanbereich" falsch läuft auf den Tisch gelegt werden
    Das dauert 24 Stunden
    Soviel Fehler wie bei Hertha gemacht werden gibt es sonst nirgendwo
    Die sogenannten " Ultras " sollten sich für die Aktion von letzter Woche Schämen, ihre fankleidung vor der Mannschaft niederlegen und Niederknien

Nächster Artikel