DTM-Wochenende auf dem Lausitzring - Sheldon van der Linde gewinnt erstes von zwei Rennen

Sa 21.05.22 | 16:52 Uhr
Die Autos nach dem Start auf dem Lausitzring (Bild: IMAGO/Jan Huebner)
Audio: rbb24 Inforadio | 21.05.2022 | Andreas Friebel | Bild: IMAGO/Jan Huebner

Der Südafrikaner Sheldon van der Linde vom Team Schubert Motorsport hat am Samstagnachmittag das erste Rennen des DTM-Rennwochenendes auf dem Lausitzring gewonnen. Seit Freitag und noch bis Sonntag ist die DTM zu Gast in der südlichen Niederlausitz und absolviert dort die Saisonrennen drei und vier.

Bereits am Freitag hatte sich der Österreicher Lucas Auer nach seinem Sieg zum Saisonauftakt in Portugal auf dem Lausitzring die Pole Position gesichert. Das Rennen am Samstag beendete der Mercedes-Pilot schließlich auf Rang drei. Zweiter wurde mit Luca Stolz ein weiterer Mercedes-Fahrer.

David Schumacher vorzeitig raus

Schon während des Starts im dritten von insgesamt 16 Saisonrennen zog van der Linde an Auer vorbei. Nachdem dieser am ersten Rennwochenende im portugiesischen Portimao noch gewonnen hatte, bereitete ein schwacher Boxenstopp Auer am Samstag zusätzliche Probleme.

Auch der Titelverteidiger Maximilian Götz tat sich auf dem Lausitzring erneut sichtlich schwer. Für den Mercedes-Piloten reichte es nach zuletzt wenig überzeugenden Leistungen erneut nur für Rang zehn. David Schumacher, Sohn des ehemaligen Formel-1-Piloten Ralf Schumacher, schied vorzeitig aus.

Lucas Auer hingegen sicherte sich am Samstag zwar nicht den zweiten Saisonsieg, sehr wohl aber die Führung in der Gesamtwertung. Mit 44 Punkten führt der Österreicher dort nach drei Rennen knapp vor Mirko Bortolotti (Lamborghini, 43 Punkte) und Sheldon van der Linde (38). Am Sonntag (13:30 Uhr) steht auf dem Lausitzring auch das vierte Rennen der Saison auf dem Programm.

Sendung: rbb24 Inforadio, 21.05.2022, 16:15 Uhr

Nächster Artikel