Volleyball | Damen-Bundesliga - SC Potsdam verlängert mit Erfolgscoach Hernández

Di 17.05.22 | 16:27 Uhr
Guillermo Naranjo Hernandez, Trainer der SCP-Volleyballerinnen. (Bild: sportfotos24/SC Potsdam)
Bild: sportfotos24/SC Potsdam

Volleyball-Bundesligist SC Potsdam hat den Vertrag mit Erfolgscoach Guillermo Naranjo Hernández vorzeitig bis Mitte 2024 verlängert. Bei den Bundesliga-Volleyballerinnen hat der gebürtige Spanier seit Dezember 2018 den Posten des Cheftrainers inne. Sein bisheriger Kontrakt sah eine Zusammenarbeit bis zum Jahr 2023 vor. Die vorzeitige Vertragsverlängerung sei ein wichtiges Signal, um sich mit dem SC Potsdam weiter als Top-Team zu etablieren, hieß es.

Hernández spürt das Vertrauen

Mit Naranjo Hernández als Trainer gelangen dem SC Potsdam in der Volleyball-Bundesliga zunächst dritte Plätze. Im Jahr 2021 stand das Team aus der Landeshauptstadt Brandenburgs zudem erstmals in der Vereinsgeschichte im DVV-Pokalfinale. Mit dem Gewinn der Vize-Meisterschaft in diesem Jahr qualifizierte sich der SC Potsdam zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte für die Champions League und den Supercup.

Die jüngsten Ereignisse sind trotzdem nicht der einzige Grund für die Vertragsverlängerung. "Ich habe meinen Vertrag verlängert, weil ich mich hier sehr wohlfühle – unabhängig vom Erfolg in diesem Jahr", hieß es von Naranjo Hernández. "Der Verein investiert sehr viel Kraft, um ihn größer und stärker werden zu lassen. Es gibt viele Verbesserungen, die meine Arbeit betreffen. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich spüre das Vertrauen in meine Person, die Projekte zum Ziel zu führen. Potsdam ist eine wunderschöne Stadt. Hier gibt es alles, was ich brauche. Ich habe mich hier von Anfang an zu Hause gefühlt."

Sportdirektor Rieger: "Er ist zu einer Identifikationsfigur geworden"

SCP-Sportdirektor Toni Rieger äußerte sich lobend über die Arbeit des Coaches: "Deshalb haben wir uns schon im Januar und Februar zusammengesetzt, um die Grundlagen für die jetzt erfolgte Vertragsunterschrift zu legen. Damals war noch gar nicht absehbar, dass die Saison derart erfolgreich verlaufen würde", wird Rieger in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert: "Letztlich haben wir uns seit der Verpflichtung von Guillermo Ende 2018 stetig gesteigert und gemeinsam Dinge weiterentwickelt. Wir glauben fest daran, dass er der Trainer sein kann, mit dem wir im Laufe der nächsten Jahre den ersten großen Titel nach Potsdam holen können."

Guillermo Naranjo Hernández sei außerdem ein Garant dafür, die entsprechenden Spielerinnen nach Potsdam zu lotsen. "Er hat ein sehr gutes Gespür bei der Teamzusammenstellung. Er ist in der Lage, aus verschiedensten Charakteren eine starke Gemeinschaft zu formen. Darüber hinaus hat er – unter anderem mit seiner Trainingsstruktur – dafür gesorgt, dass sich viele Spielerinnen in Potsdam vom Leistungsniveau und der Persönlichkeit her entwickelt haben. Er ist zu einer echten Identifikationsfigur für den SC Potsdam geworden. Das ist ein wichtiger Faktor, um für uns zu spielen", so Rieger weiter.

Sendung: Inforadio, 17.05.2022, 16:15 Uhr

Nächster Artikel