Zweiter Tag der Finals 2022 in Berlin - Kugelstoßer Storl holt zehnten Meistertitel

Fr 24.06.22 | 18:35 Uhr
David Storl präsentiert bei den Finals 2022 seine Goldmedaille vor dem Brandenburger Tor (imago images/Chai v.d. Laage)
Bild: imago images/Chai v.d. Laage

Der frühere Kugelstoß-Weltmeister David Storl ist am zweiten Tag der Finals 2022 in Berlin zum zehnten Mal deutscher Meister geworden. Vor dem Brandenburger Tor stieß der 31-Jährige Leipziger die Kugel am Freitag 20,32 Meter weit und erzielte damit eine neue Saisonbestleistung. Er blieb allerdings erneut deutlich unter den geforderten Normen für die anstehenden Welt- und Europameisterschaften.

Sarah Voss turnte in der Max-Schmeling-Halle zum zweiten Mehrkampf-Titel ihrer Karriere. Die 22-jährige Kölnerin siegte vor der elf Jahre älteren Kim Bui aus Stuttgart.

15-Jährige gewinnt Merhkampf-Titel

In der Rhythmischen Sportgymnastik ging der Mehrkampf-Titel an Darja Varfolomeev aus Schmiden. Die 15-Jährige Schülerin, die fünf Tage zuvor zwei Bronzemedaillen bei den Europameisterschaften geholt hatte, entthronte damit Vorjahres-Siegerin Margarita Kolosov aus Potsdam.

Bei den Kanu-Wettbewerben an der Oberbaumbrücke gewannen Jacob Schopf vom RC Potsdam und Jule Hake aus Lünen den Mixed-Titel im Kajak-Zweier. Bis zum Sonntag kämfen im Rahmen der "Finals" mehr als 2.200 Athletinnen und Athleten in 14 Sportarten um insgesamt 190 deutsche Meistertitel.

Sendung: rbb24 Inforadio, 24.06.2022, 18.15 Uhr

Nächster Artikel