Bundesliga-Auftakt am 6./7. August - Schon am ersten Spieltag kommt es zum Derby zwischen Union und Hertha

Fr 17.06.22 | 12:43 Uhr
  29
Spiel Union Berlin gegen Hertha BSC. (Quelle: imago/Nordphoto)
Audio: Antenne Brandenburg | 17.06.2022 | Dennis Wiese | Bild: imago/Nordphoto

Die Fußball-Fans in Berlin können sich zum Bundesliga-Auftakt auf ein besonderes Spiel freuen. Wie die DFL am Freitag bekanntgab, werden Hertha und Union zum Saisonstart Anfang August aufeinander treffen.

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat am Freitag den Spielplan für die kommende Bundesliga-Saison veröffentlicht. Demnach starten der 1. FC Union und Hertha BSC mit dem direkten Aufeinandertreffen am 6./7. August im Stadion an der Alten Försterei in die neue Spielzeit.

Am zweiten Spieltag empfängt Hertha BSC den Europa League-Sieger Eintracht Frankfurt, während Union beim 1. FSV Mainz 05 antreten wird (12.-14. August).

Anspruchsvolle Auftaktprogramme für Hertha und Union

Auf Hertha BSC warten auch in den folgenden Spielen anspruchsvolle Gegner. Die Mannschaft des neuen Trainers Sandro Schwarz hat ein durchaus schweres Auftaktprogramm erwischt. Nach dem Duell gegen Frankfurt müssen die Berliner bei Borussia Mönchengladbach (19.-21.8.), gegen Borussia Dortmund (26.-28.8.), beim FC Augsburg (2.-4.9.) und gegen Bayer Leverkusen (9.-11.9.) antreten.

Auch der 1. FC Union hat an den ersten Wochenende keinen leichten Spielplan zugewiesen bekommen. Am dritten Spieltag muss die Fischer-Elf gegen Pokalsieger RB Leipzig (19.-21.8.) antreten, reist dann zu Aufsteiger Schalke 04 (26.-28.8.), empfängt den Deutschen Meister Bayern München (2.-4.9.) und ist bei Europapokal-Teilnehmer Köln (9.-11.9.) zu Gast.

"Es ist ein spannender Auftakt in unsere vierte Bundesliga-Saison. Wir haben in der Hinrunde mehr Auswärtsspiele als Partien auf heimischem Rasen, was sehr anspruchsvoll ist", sagte Unions Fußball-Geschäftsführer Oliver Ruhnert in einer Mitteilung des Vereins.

Saison wird wegen WM pausiert

Das allererste Spiel der neuen Saison spielt traditionell der Deutsche Meister. Am Freitagabend (5.8. 20:30 Uhr) spielt der FC Bayern München bei Eintracht Frankfurt.

Die Bundesliga-Hinrunde wird wegen der Weltmeisterschaft (21. November bis 18. Dezember) nach dem 15. Spieltag pausieren. Nach der Winterpause geht es am 20. Januar 2023 weiter. Die Saison endet dann am 27./28. Mai.

Sendung: rbb24 Inforadio, 17.06.22, 12:15 Uhr

29 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 29.

    Zitat: "Das Luthe wechselt ist seine eigene Entscheidung die man akzeptieren sollte"

    Ich habe nichts Gegenteiliges behauptet, Jupp.

    Zitat: "Und auch Hertha muss von Anfang an Punkten, das es hintenraus nicht zu knappe wird"

    Das ist sicher richtig, interessiert mich allerdings weniger. Wobei ich es natürlich schon gut fand, dass Hertha in der abgelaufenen Saison gerade noch so die Kurve gekriegt hat.

  2. 28.

    Das mit dem Daumendrücken finde ich ehrlich schön und überraschend.
    Ich bin zwar kein Charlottenburger, aber trotzdem Hertha-Fan.
    Warme Worte über Union? Aber bitte:
    Der Verein macht einen tollen Job. Jedes Jahr werden haufenweise Spieler verpflichtet, die das Trainerteam zu einer leidenschaftlich spielenden Mannschaft zusammen zu schweißen vermag. Dazu gab es dieses Jahr auch noch kultivierten und erfolgreichen Fußball. Mehr kannste nicht erwarten. Respekt, Union.

  3. 27.

    Das Luthe wechselt ist seine eigene Entscheidung die man akzeptieren sollte
    Und auch Hertha muss von Anfang an Punkten, das es hintenraus nicht zu knappe wird

  4. 26.

    Dabei war der Erst-Kommentar doch eigentlich ganz neutral. Das hat er doch im allgemeinen gemeint.
    Und schon geht's hier wieder los, als gäbe es kein Morgen.
    Ich bin als Herthaner froh, die Seuchen-Saison hinter mir zu haben. Die Hoffnung auf eine bessere Runde bleibt, wie immer. Das Derby zum Saison-Start werde ich allerdings leider nicht live sehen können.
    HaHoHe euer Jürgen.....................................(Scherz)

  5. 25.

    Eine etwas spätere Ansetzung wäre natürlich viel besser gewesen, da man dann schon hätte sehen können, wie die Mannschaften sich bis dahin geschlagen haben; also mehr Spannung garantiert wäre. So geht's bei Null los und auch das Rückspiel findet zu einem relativ frühen Zeitpunkt in der Saison statt, an dem für beide Vereine noch nichts wirklich entschieden sein dürfte . . .

    Aber wie auch immer, der FCU muss sowieso von Beginn an auf Draht sein und Punkte sammeln, damit es 'nach hinten raus' nicht zu knappe wird.

  6. 24.

    Da müssen die Unioner sich für die Aufstellung erstmal mit Friedrich Merz absprechen…

  7. 21.

    Ich finde es Bitter, dass das Derby-Rückrundenspiel - durch die VERSCHOBENE WM erst das dritte Spiel nach der Winterpause wird. Hertha beginnt wieder Auswärts & Union in der Försterei. Ich möchte mal erwähnen, dass sowohl Urs Fischer als auch sehr viele Unioner für den Verbleib von Hertha in der BL die Daumen gedrückt haben, schon weil Derby‘s toll sind. Aus Charlottenburg habe ich noch nie etwas positives über den Verein aus Köpenick gehört. Wird vielleicht Realität mit Feinschaft verwechselt?

  8. 20.

    Ist schon klar, dass die Berliner Vereine nicht am letzten Spieltag gegeneinander Spielen. Eine genügend Punkteansammlung vor dem 34. Spieltag wäre zur Beruhigung aller trotzdem schön. Ansonsten haste natürlich recht mit dieser Ansetzung!

  9. 17.

    Aber cool ist, das UNION am ersten und am letzten Spieltag Heimrecht hat. Dafür dann wieder Danke, liebe DFL.

  10. 16.

    Was hat denn der letzte Spieltag mit dem Derby zu tun ? Das Rückspiel ist am 18. Spieltag. Aber trotzdem find ich den Termin , am Ersten Spieltag das Derby zu setzen ,unmöglich. Das Derby ist etwas Besonderes und der 1. Spieltag ist was Besonderes. Wieso Beides an einem Tag ? Danke dafür. Kein echter Fußballfan kann sich darüber freuen. EISERN

  11. 15.

    Nachdem ich beim letzten Berlin-Derby, als ich direkt neben dem Union-Fanblock sitzen musste, permanent obzön beleidigt wurde, bin ich froh, dieses und alle übrigen Aufeinandertreffen der "Fans" verpassen zu dürfen. #ultrasraus

  12. 14.

    Schöner Start in die Saisoneröffnung!Ein rechtzeitiges Punktesammeln wäre angesagt. Nicht, dass am letzten Spieltag, also der 34., sich der eine oder andere Verein plötzlich auf einem Relegationsplatz oder gar Abstiegsplatz befindet und dieses letzte Spiel über Glück und Unglück entscheidet. Vielleicht sogar ein Verein, der damit jetzt so gar nicht rechnet! Im Fußball soll ja so Einiges vorgekommen sein! Bin gespannt und würde mich freuen!

  13. 13.

    In Charlottenburg hat dagegen der Sportsgeist ein dauerhaftes zu Hause, gelle... :-)

  14. 11.

    Hallo Revanche...... für was denn.
    Für die andere Meinung BL Spiele immer noch vor Ort und im Punktsystem. Was soll der Quatsch......
    Im allgemeinen schon geht die Hetzerei in Berlin wieder los, einfach unsportlich

  15. 10.

    Na dann wird Hertha ja gleich wieder auf den Boden der Tatsachen geholt Abstiegskampf auf Richtung Liga2.

Nächster Artikel