Kuriose Bekanntgabe - Ex-Union-Profi Heiner Backhaus wird neuer Trainer beim BFC Dynamo

Do 09.06.22 | 17:37 Uhr
  3
Der neue Mann an der Seitenlinie des BFC Dynamo: Heiner Backhaus. / imago images/Oliver Vogler
Bild: imago images/Oliver Vogler

Der BFC Dynamo hat einen neuen Cheftrainer: Heiner Backhaus übernimmt das Amt beim Fußball-Regionalligisten. Er folgt damit auf Christian Benbennek, von dem sich der Klub am Dienstag nach dem verpassten Drittliga-Aufstieg überraschend getrennt hatte.

Die Umstände der Bekanntgabe sind kurios, denn diese geschah aus Sicht des Vereins aus Hohenschönhausen unfreiwillig: So ging die Verpflichtung zunächst nur aus einer Meldung des Oberligisten Sportfreunde Lotte hervor. Der BFC selbst hatte seinen neuen Coach zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht präsentiert. Erst rund einen Tag später zog der Berliner Regionalligist nach und machte die Personalie am Donnerstagnachmittag offiziell [bfc.com].

Backhaus springt in Lotte ab

Lotte hatte eigentlich selbst bereits fest mit Backhaus als neuem Trainer gerechnet [sf-lotte.de]. Es gab eine Vereinbarung und ein Dreijahresvertrag lag vor. Das Angebot des BFC Dynamo bewegte den 40-jährigen A-Lizenz-Inhaber jedoch dazu, bei den Westfalen einen Rückzieher zu machen und stattdessen nach Berlin zu wechseln.

"Dynamo Berlin ist ein großer Traditionsclub und eine riesige Chance für meine persönliche Weiterentwicklung, die ich nach den Gesprächen am Dienstagvormittag nicht ablehnen konnte", wird Backhaus in der Mitteilung des Klubs zitiert. Lotte war am Ende der vergangenen Saison aus der Regionalliga West in die fünftklassige Oberliga abgestiegen.

2002/03 beim 1. FC Union unter Vertrag

In den vergangenen beiden Spielzeiten coachte Backhaus den FC Rot-Weiß Koblenz in der Regionalliga Südwest. Zuvor hatte das Traineramt bei Inter Leipzig, dem Regionalligisten Schwarz-Weiß Rehden sowie beim damaligen Drittligisten Sonnenhof Großaspach inne.

Als aktiver Profi stand der gebürtige Wittener Backhaus zuvor bei zahlreichen Klubs unter Vertrag - so in der Saison 2002/03 auch beim 1. FC Union. Zudem stehen in seiner Vita unter anderem Stationen bei Rot-Weiß Essen, Hannover 96, den zweiten Mannschaften von Arminia Bielefeld und Borussia Mönchengladbach, aber auch im Ausland bei Valetta FC auf Malta oder dem Hongkonger Verein Kitchee SC.

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Genau der "Richtige" für diesen Niemalsaufsteigendürfen Club.

  2. 2.

    Genau der "Richtige" für diesen Niemalsaufsteigendürfen Club.

  3. 1.

    Immerhin ein Mann, der zu seinem Wort steht.

Nächster Artikel