Saisonstart in der Regionalliga Nordost - Der BFC Dynamo gewinnt zum Auftakt, Viktoria Berlin spielt unentschieden

Sa 06.08.22 | 16:03 Uhr | Von Jakob Lobach
  2
Christian Beck vom BFC Dynamo (Bild: IMAGO/Jan Huebner)
IMAGO/Jan Huebner
Video: rbb UM6 | 06.08.2022 | Philipp Büchner | Bild: IMAGO/Jan Huebner

Der BFC Dynamo hat Spiel eins in der Regionalliga Nordost nach dem verpassten Aufstieg gewonnen - mit 2:1 auswärts in Meuselwitz. Viktoria Berlin hingegen verpasste in Jena einen Sieg, Tennis Borussia verlor in Chemnitz deutlich. Von Jakob Lobach

Der BFC Dynamo hat sein Auftaktspiel in die neue Saison der Regionalliga Nordost gewonnen. Knapp zweieinhalb Monate nach dem verpassten Aufstieg in die 3. Liga setze sich die Mannschaft um Torjäger Christian Beck am Samstagnachmittag mit 2:1 beim ZFC Meuselwitz durch.

Frühe Vorteile, aber keine Führung

In der ersten Partie unter dem neuen Trainer Heiner Backhaus machte der BFC in Meuselwitz zunächst das Spiel. Bereits in den ersten knapp fünf Minuten kam Beck zu seinem ersten Abschluss, ehe die Neuverpflichtung Amar Suljic aus rund 20 Metern verpasste. Den ersten vielversprechenden Angriff der Meuselwitzer schloss Johannes Pistol in der zwölften Minute ab. Insgesamt war es jedoch die Offensive des BFC, die Meuselwitz defensiv anfällig erscheinen ließ, hieraus allerdings zunächst nicht wirklich Kapital schlagen konnte.

Obwohl sich der BFC spätestens ab der 30 Minute zunehmend rund um den Strafraum ihrer Gastgeber festsetzen konnte, war dem Meister der Vorsaison anzumerken, dass er in Meuselwitz sein erstes Saisonspiel absolvierte. So gelang es den Berlinern zunächst nicht, ihre zwar nicht übermäßigen, aber doch erkennbaren Vorteile in Tore umzuwandeln. Auch, weil erneut Dynamos Suljic nach knapp 40 Minuten und schöner Drehung eine aussichtsreiche Torchance ausließ, ging es für die Mannschaften zur Halbzeit mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.

Doppelpack durch Beck

Nach der Pause wurde die Partie dann schnell und deutlich intensiver. Die Zweikämpfe wurden härter und insbesondere der BFC spielte nun physischer. Spielerisch konnten die Berliner allerdings auch in der zweiten Halbzeit nicht wirklich glänzen. So brauchte der BFC einen Standard, um in der 63. Minute in Führung zu gehen. Nach einem Meuselwitzer Foul im Strafraum schnappte sich Christian Beck den Ball und versenkte diesen gut platziert und sehr sicher rechts unten im Tor.

Im Stile einer Spitzenmannschaft legten die Berliner kurz darauf nach. In der 66. Minute lief der BFC einen Angriff über die linke Seite, bei dem nach einer guten Hereingabe wieder Beck in der Strafraummitte gut stand. Aus knapp zehn Metern schloss Dynamos Top-Stürmer per Seitfallzieher ab und erhöhte so auf 2:0 aus Sicht der Gäste. Aber die Gastgeber aus Meuselwitz reagierten gut. Bereits in der 72. Minute spielten auch sie einen Angriff über die linke Seite, an dessen Ende der Anschlusstreffer zum 1:2 stand. Nach einer Flanke von Pistol traf Andy Trübenbach ins lange Eck.

In den letzten 20 Minuten des Spiels erhöhte Meuselwitz augenscheinlich inspiriert durch den Anschlusstreffer noch einmal den Druck. Allerdings verteidigte die Defensive des BFC die Angriffsbemühungen ihrer Kontrahenten gut, blockte zahlreiche Schüsse ab und war in den entscheidenden Momenten und Duellen stets zur Stelle. So verabschiedete Dynamo sich schlussendlich mit einem 2:1-Sieg und drei Punkten aus Meuselwitz und kann sich über einen gelungenen Start in die neue Saison freuen.

Viktoria mit Unentschieden

Auch Viktoria Berlin hat am Nachmittag sein erstes Regionalligaspiel nach dem Abstieg aus der 3. Liga absolviert. Die Mannschaft von Trainer Semih Keskin gastierten hierfür bei Carl Zeiss Jena und trennte sich am Ende eines über weite Strecken ausgeglichenen Spiels mit einem 1:1-Unentschieden von den Thüringern.

Der bessere Start gehörte dabei Carl Zeiss Jena. Nachdem Jan Dahlke in der 14. Minute aus knapp 25 Metern den ersten Schuss des Spiels abgegeben hatte, verpasste er knapp zehn Minuten später aus kurzer Distanz die Jenaer Führung. Viktoria überzeugte in der Folge zunächst allen voran im Umschaltspiel nach Ballgewinnen. Nach einer knappen halben Stunde verpasste Stürmer Moritz Seiffert im direkten Duell mit Jenas Torhüter die Berliner Führung, die wenige Minuten später schließlich Christopher Theisen erzielte. Bei einem Kopfball war der Mittelfeld-Mann per Kopf im Strafraum zur Stelle (39. Minute).

In der zweiten Hälfte hatte dann Carl Zeiss Jena leichte Vorteile. Das Ergebnis war der Treffer zum 1:1-Ausgleich durch Pasqual Verkamp. In der 53. Minute wurde der Stürmer, der vergangene Saison noch für Viktoria aktiv war, mustergültig bedient und verwandelte souverän. Insbesondere in der Schlussphase taten die Jenaer dann viel dafür, das Spiel noch komplett zu drehen. Aber die Defensive von Viktoria Berlin wehrte sich nach Kräften und sehr souverän, sodass das Unentschieden auch nach 90 Minuten noch Bestand hatte.

TeBe verliert in Chemnitz

Als dritte Berliner Mannschaft in der Regionalliga Nordost war am Samstag Tennis Borussia aktiv. Unter dem neuen Trainer Abu Nije verlor TeBe sein Auftaktspiel in die neue Saison beim Chemnitzer FC verdient mit 0:3. Bereits in der 19. Minute brachte Kilian Pagliuca die Chemnitzer Gastgeber in Führung.

Während TeBe sich über weite Strecken auf das Verteidigen beschränkte und zeitweise zu weit in die Defensive drängen ließ, erhöhte erneut der Schweizer Pagliuca in der 41. Minute auf 2:0. Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte TeBe dann den Druck, erspielte sich insbesondere über die linke Seite mehr Chancen. In der 64. Minute erhielten die Comeback-Hoffnungen der Berliner allerdings einen Dämpfer: In seinem ersten Pflichtspiel und nach seinem erst zweiten Foul bekam Lucas Bähr die Geld-rote Karte gezeigt. Rund fünf Minuten später erzielte Felix Brügmann das 3:0 und brachte den Chemnitzer FC so endgültig auf die Siegerstraße.

Sendung: rbb UM6, 06.08.2022, 18 Uhr

Beitrag von Jakob Lobach

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Auf Dynamo Richtung 3 Liga. Glückwunsch zum ersten Sieg in der neuen Saison.

  2. 1.

    Gratuliere den BFC TOP

Nächster Artikel