0:3-Niederlage in der Volleyball-Bundesliga - Netzhoppers chancenlos gegen Lüneburg

So 20.11.22 | 17:06 Uhr
Netzhoppers-Spieler Dirk Westphal beim Aufschlag (Quelle: IMAGO/Nordphoto)
IMAGO/Nordphoto
Audio: rbb24 Inforadio | 21.11.2022 | Bild: IMAGO/Nordphoto

Die Netzhoppers KW-Bestensee kommen in der Volleyball-Bundesliga nicht aus dem hinteren Tabellendrittel heraus. Am Sonntag unterlagen die Brandenburger der SVG Lüneburg klar mit 0:3 (11:25, 20:25, 18:25) und stehen mit vier Punkten auf Rang sieben.

Netzhoppers vergeben Führung im zweiten Satz

Das Team von Trainer Tomasz Wasilkowski lief schon früh einem 1:5-Rückstand hinterher und der Coach reagierte mit einer Auszeit. Die brachte aber nicht den gewünschten Erfolg: Der Tabellenzweite sicherte sich den Satz klar mit 25:11.

Im zweiten Durchgang lief es deutlich besser für die Brandenburger. Mit einer zwischenzeitlichen 19:16-Führung schienen sie sogar auf Kurs Satzausgleich zu liegen. Doch mit acht Punkten in Folge drehten die Gäste den Satz und führten mit 2:0. Im dritten Satz hielten die Netzhoppers bis zum 13:12 gut mit, mussten sich aber letztlich klar geschlagen geben.

Sendung: rbb24 Inforadio, 21.11.2022, 06:00 Uhr

Nächster Artikel