Trikottausch bei Union Berlin (Quelle: imago)
Bild: imago

Die wichtigsten Transfers - Wechselbörse 2018 - wer kommt, wer geht?

Das große Rühren in den Vereinstöpfen ist eröffnet. Genau wie die Fachsimpelei der Fans: Wer ist gut für den Verein, was bringt ihn an den Abgrund? Damit Sie den Überblick behalten, hier die wichtigsten Transfers in Berlin und Brandenburg.

Hertha-Spieler bedanken sich bei Fans Mai 2018 (Quelle: dpa/ Soeren Stache)
Bild: dpa/Soeren Stache

Hertha BSC

Im vergangenen Sommer hatte Fußball-Bundesligist Hertha BSC fünf Spieler eingekauft - für den Nachwuchs im Tor kam Jonathan Klinsmann aus den USA. Mathew Leckie, Davie Selke, Karim Rekik und Valentino Lazaro wurden für die Seiten, den Sturm und die Verteidigung eingestellt. Vor allem Karim Rekik (23) hat als Abwehrchef gezündet - die Fans mussten John Anthony Brooks in Richtung VfL Wolfsburg keine Träne nachweinen.

  • Wer kommt?

  • Wer geht?

  • Und sonst?

Ein Fan hält einen Union-Schal hoch

1. FC Union Berlin

Union Berlin sorgte im Dezember 2017 mit der Entlassung von Cheftrainer Jens Keller für einen Paukenschlag. Bis zum Ende der Saison 2017/18 übernahm André Hofschneider - blieb allerdings glücklos. Mit Mühe und Not schafften die Köpenicker den Verbleib in der zweiten Bundesliga. Mit dem Schweizer Urs Fischer haben die Eisernen schon ihren neuen Chefcoach gefunden -  Auch im Kader wird es zur neuen Saison wohl einige Veränderungen geben.

  • Wer kommt?

  • Wer geht?

  • Und sonst?

Fans von Energie Cottbus (Quelle: dpa/Bernd Settnik)

FC Energie Cottbus

Energie Cottbus blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück und hat als souveräner Meister der Regionalliga Nordost den Aufstieg in die 3. Liga geschafft. Zurück im Profifußball kann Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz mit dem Kern seiner Mannschaft weiterarbeiten. Langfristig peilt er mit den Lausitzern auch schon den nächsten Aufstieg an.

  • Wer kommt?

  • Wer geht?

Spielerinnen von Turbine Potsdam feiern Tor (Quelle:dpa/Pressehaus)

1. FFC Turbine Potsdam

Turbine Potsdam lief in der vergangenen Saison den dominierenden Teams etwas hinterher. Das Team hat sich in der Bundesliga den vierten Platz gesichert und damit die angestrebten Champions-League-Qualifikation verpasst. Zur kommenden Saison muss Turbine namhafte Abgänge wie die von Kapitänin Lia Wälti und Nationalspielerin Tabea Kemme kompensieren.

  • Wer kommt?

  • Wer geht?

Spieler von Alba Berlin Mai 2018 (Quelle:dpa/Daniel Lakomski)

Alba Berlin

Alba Berlin steht die entscheidende Saisonphase noch bevor. Die Berliner stehen im Finale um die deutsche Meisterschaft und wollen ihren fans nach zehn Jahren endlich wieder einen Titel schenken. Trainer Aito Garcia Reneses hat aus einer jungen Truppe eine echte Mannschaft geformt, die fehlende große Namen durch Teamgeist und Einsatz kompensiert.

  • Wer kommt?

  • Wer geht?

  • Und sonst?

BR Volleys feiern Meisterschaft (Quelle: dpa/Felix Kästle)

BR Volleys

Hinter den BR Volleys liegt eine nervenaufreibende Saison. Mit neuem Trainer und viel Zuversicht in die Saison gestartet, lief der Verein seinen Erwartungen lange hinterher. Erst mit dem spektakulären Trainerwechsel hin zu Erfolgscoach Stelian Moculescu fanden die Berliner in die Erfolgsspur zurück und verteidigten in einer knappen Finalserie gegen Friedrichshafen ihren deutschen Meistertitel. Jetzt gibt es einen großen Umbruch.

  • Wer kommt?

  • Wer geht?

Spieler der Berliner Eisbären (Quelle:dpa/Peter Kneffel)

Eisbären Berlin

Für den Meistertitel hat es knapp nicht gereicht und dennoch blicken die Eisbären Berlin auf eine erfolgreiche Saison zurück. Erstmals seit fünf Jahren standen sie wieder im Finale und verpassten im entscheidenden siebten Spiel nur knapp den achten Titel. Trotz des guten Abschneidens verließ Cheftrainer Uwe Krupp die Berliner, der vorherige Co-Trainer Clément Jodoin übernimmt seinen Posten.

  • Wer kommt?

  • Wer geht?

  • Und sonst?

Maskottchen Füchse Berlin (Quelle: dpa/Andreas Gora)

Füchse Berlin

Für die Füchse Berlin gab es schon vor dem Ende der Saison Grund zum Feiern. Die Berliner gewannen zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte den EHF-Pokal. Nach Saisonende verlässt Kapitän Petr Stochl den Verein, aber die Füchse haben bereits für Ersatz gesorgt.

  • Wer kommt?

  • Wer geht?

Statistik: u.a. Inforadio, 02.06.2018, 14 Uhr

Mehr zum Thema

Union-Coach André Hofschneider steht verzweifelt auf dem Trainingsplatz. (Quelle: imago/Matthias Koch)
imago/Matthias Koch

Fußball | Saisonrückblick 1. FC Union - Eiserne Ernüchterung

Mit dem Traum von der Bundesliga startete der 1. FC Union in die Saison - und schaffte gerade mal den Klassenerhalt. Nach dem verkorksten Jahr hat jetzt der Umbruch begonnen - André Hofschneider ist nicht mehr Trainer, Manager Helmut Schulte entlassen. Von Stephanie Baczyk