Das alte Dampfschiff "Hertha" (Quelle: imago/Sabine Gudath)
imago/Sabine Gudath

Hertha-Gründungsschiff zu Wasser gelassen - Und es schwimmt doch!

Das alte Dampfschiff "Hertha" kann sich erstmal von einer anstrengenden Reise ausruhen. Der Gründungsdampfer von Hertha BSC liegt wieder im Wasser, diesmal in Wustermark - und muss auf seine Einreiseerlaubnis nach Berlin warten. Von Wolfgang Porsche

Der damalige Hertha-Trainer Helmut Kronsbein (vo.) am 01.11.1970 mit seinen Spielern im Schwimmbad (Quelle: imago/Horstmüller)
imago/Horstmüller

Die junge Hertha - Das zweite Mal war ein Rausch mit den Fans

Ein Schiff mit blau-weißem Schornstein, ein hoher Verschleiß an Klavierspielern und die Plumpe gehören zur Geschichte von Hertha. Der Berliner Fußballclub konnte Meisterschaft und hatte echte Stars in der Mannschaft. Von Dennis Wiese

Mehr zum Thema

Hertha-Trainingslager in Bad Saarow (Quelle: imago/Tilo Wiedensohler)
imago/Tilo Wiedensohler

rbb|24-Hertha-Quiz - Nebel, Schwarzkarten und Helden in Blau-Weiß

Der Fußballklub Hertha BSC feiert 125-jähriges Jubiläum. Da sammelt sich schon ein bisschen Geschichte an. Echte Hertha-Auskenner haben diese Geschichte natürlich parat. Elf Fragen rund um den blau-weißen Fußball in Berlin.

Mehr zum Thema

Blick auf ein Plakat im Fanblock von Hertha BSC (Quelle: imago sportfotodienst)
imago sportfotodienst

125 Jahre Hertha BSC - Am Anfang war der Dampfer

125 Jahre – ganz schön alt, die Alte Dame Hertha BSC. Ein Blick zurück auf große Erfolge, erbitterte Rivalitäten, die legendären Fans und kuriose Anekdoten des Berliner Fußballklubs. Von Simon Wenzel

Mehr zum Thema

Maskottchen Herthinho des Fußballvereins Hertha BSC steht am 24.07.2017 in Berlin vor einem Sonderzug der S-Bahn (Quelle: Britta Pedersen/dpa)
Britta Pedersen / dpa

125 Jahre Hertha BSC - Signalstörung bremst Hertha-Sonderzug hart aus

Alles geht seinen typischen Berlin-Gang: Kurz vor dem 125. Geburtstag sollte eine bemalte Hertha-Bahn triumphal von Potsdam zum Alexanderplatz durchfahren – doch auf halber Strecke konnte die Bahn erst einmal nicht weiterfahren. Signalstörung.

Mehr zum Thema

Der damalige Hertha-Trainer Helmut Kronsbein umarmt am 31.05.1980 seinen Spieler Uwe Kliemann (Quelle: imago/Sportfoto Rudel)
imago/Sportfoto Rudel

Hertha und die Stadien - Nur nach Hause gehen wir nicht

125 Jahre Hertha BSC, das sind Skandale, Erfolge, Niederlagen und schillernde Figuren.  Der Verein hat eine ereignisreiche Geschichte hinter sich. Auch was die Heimspielstätten der Alten Dame in der Stadt betrifft. Von Jakob Rüger

Mehr zum Thema

Spieler von Hertha BSC Berlin beim Training 1976 (Quelle: rbb)
rbb

Video | 125 Jahre Hertha - Herthas Helden der siebziger Jahre

Wilde Haare und verrückte Koteletten- wichtige Bestandteile des Kaders der Hertha Profis in den siebziger Jahren und sportlich sowieso ein verrücktes Jahrzent: zweimal im DFB Pokalfinale, knappe Niederlage im Europapokal gegen Roter Stern Belgrad und schließlich der Abstieg in die zweite Liga im Jahr 1980.

Mehr zum Thema

Das ehemalige Stadion von Hertha BSC Berlin die Plumpe (Quelle: rbb)
rbb

Video | 125 Jahre Hertha - Herthas alte Plumpe

1923 wurde eine Eisbahn zu einem Fußballstadion umgebaut, das "Stadion am Gesundbrunnen", im Volksmund Plumpe oder auch Hertha-Platz genannt stand direkt neben der Swinemünder Brücke. Hertha spielte ein halbes Jahrhundert dort. Als dem Verein 1974 die Insolvenz drohte, verkaufte er die sogenannte Plumpe. Ein Fan erinnert sich.

Mehr zum Thema

lympiastadion in Berlin (Quelle: dpa/Soeren Stache)
dpa/Soeren Stache

Hertha und die Stadien - Nur nach Hause gehen wir nicht

125 Jahre Hertha BSC, das sind Skandale, Erfolge, Niederlagen und schillernde Figuren.  Der Verein hat eine ereignisreiche Geschichte hinter sich. Auch was die Heimspielstätten der Alten Dame in der Stadt betrifft. Von Jakob Rüger

Mehr zum Thema

Hertha stellt neues Trikot für die Saison 2017/18 vor. (Quelle: Hertha BSC/Pascal Rohe)
Hertha BSC

Neues Trikot vorgestellt - Hertha bittet Viktoria um Schützenhilfe

Golden glänzte am Mittwoch die Siegesgöttin im Sonnenschein - und zu ihren Füßen hing das neue Hertha-Trikot. Nicht etwa, um zu trocknen, sondern um allen zu zeigen, wie weit es der Fußball-Bundesligist in der kommenden Spielzeit bringen will. Von Daniel Marschke

Mehr zum Thema

imago sportfotodienst

Seit 1996 bei Hertha BSC - Die besten Sprüche von Pal Dardai

Von der Notlösung zum Glücksgriff: Der Ungar Pal dardai ist seit 2015 Trainer bei Hertha BSC. Der 41-jährige hat selbst jahrelang als Spieler für die Berliner auf dem Rasen gestanden. Beliebt ist er bei seinen Fans, weil er immer einen ehrlichen Spruch auf den Lippen hat.

Mehr zum Thema