Zwei alte Frauen sitzen auf ihren Rollatoren an der Laufstrecke des 45. berlin-Marathons. (Bild: imago/stefan zeitz)
imago/stefan zeitz

Berlin-Marathon 2018 - Berlin läuft, rollt und fiebert mit

Die Hauptstadt ist am Sonntag ins Marathon-Fieber gefallen: Ob auf der Strecke oder am Rand - die Stimmung beim 45. Berlin-Marathon war fabelhaft. Mit 44.389 Läufer und Läuferinnen wurde nicht nur ein Teilnehmerrekord gebrochen, Eluid Kipchoge stellte auch einen neuen Weltrekrod auf.

Mehr zum Thema

Sieger Kipchoge (Quelle: imago sportfotodienst)
imago sportfotodienst

Männer-Konkurrenz am Sonntag - Das Duell der Marathon-Giganten

44.389 Läufer aus 133 Nationen gehen am Sonntag beim Berlin-Marathon an den Start -  ein neuer Rekord. Zwei Kenianer stechen aus dem Weltklasse-Feld heraus: Vorjahressieger Eliud Kipchoge und Wilson Kipsang. Ein Duell der Giganten mit Weltrekord-Ambitionen. Von Uri Zahavi

Mehr zum Thema

Die drei favorisierten Marathonläuferinnen Edna Kiplagat, Gladys Cherono und Trunesh Dibaba auf der Pressekonferenz vor dem Berlin Marathon Quelle: Imago/Andreas Gora
Imago/Andreas Gora

45. Berlin-Marathon - Drei Frauen - ein Ziel

Die Strecke ist frei. Die letzten Baustellen werden beseitigt, der Staub durch den lang ersehnten Regen von der Straße gespült. Berlin ist bereit für seinen Marathon. Auch Titelverteidigerin Gladys Cherono aus Kenia ist bereits da und fiebert dem Start entgegen. Von Jonas Bürgener

Mehr zum Thema

Archiv - Läufer an der Siegessäule beim 44. Berlin Marathon am 24.09.2017 (Bild: imago/Engler-Gora)
imago/Engler-Gora

45. Berlin-Marathon - Berlin jagt die Rekorde

Zwei Wochen früher als gewohnt und mit so vielen Startern wie nie zuvor steht der Berlin-Marathon in den Startlöchern. Tausende Zuschauer hoffen auf gutes Wetter und einen neuen Weltrekord - und sogar die BVG ist im Marathon-Fieber.

Mehr zum Thema

Läufer beim Berlin-Marathon vor dem Brandenburger Tor (Quelle: imago/Sven Simon)
imago/Sven Simon

Zum 45-jährigen Bestehen - Die fünf prägendsten Geschichten des Berlin-Marathons

Seit der ersten Veranstaltung 1974 hat sich beim Berlin-Marathon einiges verändert - und einiges bleibt einfach unvergesslich: Retter und Flitzer zum Beispiel - und natürlich Legenden des Laufsports. Von Lisa Surkamp

Ja, wo laufen sie denn? Interaktive Karte: Strecken, Sperrungen, Infos

Navigieren Sie sich einfach mit den grauen Bedienfeldern oben links durch die interaktive Karte.

Teilnehmer erfahren, wo die Marathon-Strecke genau verläuft. Besucher, welche Sehenswürdigkeiten auf dem Weg liegen - und wo sie feiern und das Programm rund um den Marathon erleben können.

Berliner und Berlin-Besucher, die dem Marathon vielleicht aus dem Weg gehen wollen, sehen anhand von Verkehrsinfos in Echtzeit, welche Straßen gesperrt sind, wo Staus sind - und welche Umwege sie deshalb einplanen müssen.

"Asterix und Obelix" nehmen am Sonntag (26.09.2010) an der Nähe der Siegessäule auf der Straße des 17.Juni in Berlin am Marathon teil. (Quelle: dpa)
dpa

Marathon-Utensilien - Beim Anfeuern ist alles erlaubt

Wer denkt, es gehe beim Berlin-Marathon nur um die Läufer, irrt sich gewaltig. Denn auch die Zuschauer spielen bei der Sportveranstaltung eine wichtige Rolle. Sie motivieren die Läufer mit Plakaten, Trommeln, Kostümen oder Snacks - und bekommen dafür gute Unterhaltung geboten.

Mehr zum Thema

Berlin Marathon 2017: Läufer kurz vor dem Ziel zwischen Brandenburger Tor zun Ziel (Quelle: imago/Camera 4)
imago/Camera 4

Die Veranstaltung in TV, Radio und online - Berlin-Marathon live im Ersten und im rbb Fernsehen

Das Erste und der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) übertragen den 45. Berlin-Marathon am 16. September 2018 live. Auch die rbb-Radioprogramme sind dieses Jahr wieder mit dabei.

So war es 2017

Der Kenianer Eluid Kipchoge gewinnt den 44. Berlin Marathon (Quelle: Imago/ Sebastian Wells)
imago sportfotodienst

Spannendes Rennen bei Regen - Favorit Kipchoge gewinnt den 44. Berlin-Marathon

Der Kenianer Eliud Kipchoge hat den 44. Berlin-Marathon gewonnen. Zuvor waren zwei weitere Favoriten ausgefallen – und mit Guye Adola hatte ein Überraschungsläufer noch kurz vor dem Ziel geführt. Schnellste Frau ist die Kenianerin Gladys Cherono.

Tausende Läufer starten am 24.09.2017 auf der Straße des 17. Juni hinter dem Brandenburger Tor in Berlin (Quelle: dpa/ Soeren Stache)
dpa

Berlin-Marathon - 42. Kilometer durch die Hauptstadt

Insgesamt 43.852 Läuferinnen und Läufer haben sich zum 44. Berlin-Marathon 2017 angemeldet - das ist Rekord. Gewonnen hat mit Eliud Kipchoge einer der Favoriten - kurz vor dem Ziel war es aber noch mal spannend geworden.

Mehr zum Thema