Temporäres Stadion auf dem Olympischen Platz. / Animation/SenInnDS
Video: Abendschau | 31.07.2019 | Friedrich Rößler | Bild: Animation/SenInnDS

Sportliches Großevent Berlin - Zehn deutsche Meisterschaften gleichzeitig: Alles zu den "Finals"

Die Aufbauarbeiten laufen und auch die ersten Vorkämpfe werden bereits ausgetragen. An diesem Wochenende beheimatet Berlin das Mega-Sportevent "Die Finals". Das sind Deutsche Meisterschaften in zehn Sportarten - hier die wichtigsten Informationen.

Ein Sportevent dieser Art findet in Berlin zum ersten Mal statt: Bei den "Finals" werden binnen 48 Stunden Deutsche Meisterschaften in zehn Sportarten ausgetragen - gleichzeitig. Ähnlich den Olympischen Spielen, nur national. Bereits seit Dienstag laufen erste Vorentscheide, am Wochenende geht es dann um die begehrten Medaillen.  

Temporäre Sportstätte für "Die Finals" errichtet

Auf dem Olympischen Platz befindet sich die Wettkampfstätte, in der Moderne Fünfkämpfer, Triathleten und Bogenschützen um Medaillen gegeneinander antreten. Es ist ein temporäres Stadion, eigens für "Die Finals" errichtet. Mit einer Tribüne mit kostenlosem Zutritt, auf der 1.800 Zuschauer Platz finden. Es eines der Zentren der Veranstaltung.

Vom Olympiastadion gelangt man auch zu den anderen Sportstätten, und schafft es - laut Senatsverwaltung für Inneres und Sport - bei Interesse alle zehn Sportarten zu verfolgen.

Was für Sportarten sind zu sehen?

In alphabetischer Reihenfolge sind die Sportarten: Bahnrad, Bogensport, Boxen, Kanu, Leichtathletik, Moderner Fünfkampf, Schwimmen, Trail, Triathlon, und Turnen. Darin kämpfen mehr als 3.300 Sportler um Medaillen. 194 Meister in 155 Disziplinen werden gekürt.

In welchen Sportstätten treten die Athleten an?

Die Austragungsorte sind über die gesamte Stadt verteilt. Neben den Sportarten in der temporären Arena wird in der Max-Schmeling-Halle geturnt. Wer die Schwimmer sehen will, ist im Europasportpark richtig. Bahnrad-Fans sehen die Radler im Velodrom. Die Kanuten starten an der Oberbaumbrücke. Und die Entscheidungen im Trail fallen im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark.

Das Zentrum bildet der Olympiapark. Im Olympiastadion treten die Leichtathleten an. Boxen findet im Kuppelsaal statt.

Wo gibt es Tickets für die Wettkämpfe?

Die Hälfte der Sportarten kann kostenfrei besucht werden. Dazu zählen Bogensport, Moderner Fünfkampf, Triathlon, Trial und Kanu. Für die anderen Meisterschaften müssen Karten erworben werden. Das läuft über die Ticketseiten der jeweiligen Verbände. Beim Schwimmen können Zuschauer ab 18 Euro zuschauen, im Bahnrad beginnen die ermäßigten Karten ab acht Euro.

Wie kann ich die Wettkämpfe im TV verfolgen?

Das Erste überträgt ganztägig am ersten Wettkampftag, das ZDF den zweiten. Auch im Internet wird es ein ausführliches Programm mit Livestreams aller Wettbewerbe geben. Vor Ort werden mehr als 50.000 Zuschauer bei den Titelkämpfen erwartet. 

Was können die Zuschauer neben Live-Sport noch erleben?

Im Olympiapark veranstaltet der Landessportbund Berlin an beiden Tagen sein traditionelles Familienfest. Karsten Finger, der LSB-Vizepräsident hofft auf bis zu 200.000 Besucher, die sich beim "Tag der offenen Tür des Berliner Sports" an über 100 Mitmachangeboten aktiv beteiligen können.

 

 

Die Wettkampfstätten im Überblick

Sendung: Abendschau, 09.07.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

15 Kommentare

  1. 15.

    Herzlichen Dank! Habe ich auch gerade gegogelt und wollte den Link setzen.
    Nun können alle Beteiligten beruhigt ins Wochenende starten und zu den "Finals" gehen ;-)

  2. 14.

    Schauen Sie doch mal hier:
    https://www.duden.de/rechtschreibung/Finale
    Der Duden weiß zum Plural von "Finale": "Plural: die Finale, im Sport auch: Finals".

  3. 13.

    Ich dachte, dass Sie es mit Ihrer Kritik ironisch meinten. Aber sie scheinen davon auszugehen, dass es sich bei dem Wort "Finals" um die deutsche Mehrzahl von Finale handeln sollte.
    Ich gehe jedoch davon aus, dass es sich bei "Finals" um einen tollen Anglizismus handelt. Da hat eine Werbeagentur bestimmt für viel Geld wochenlang daran getüftelt wie man diese Ausscheidungskämpfe nun nennen kann. Und da es denen auf deutsch zu langweilig klingt, hat im "Brainstorming"-Prozess bestimmt einer gerufen: "Mensch, lasst es uns einfach englisch "Finals" aussprechen.
    Aber vielleicht irre ich mich ja auch. Mich würde interessieren wie es gedacht ist. Vielleicht kann der rbb es rausfinden?

  4. 11.

    habe mir 'nen Wolf gegoogelt. Suche Startzeiten für Wettbewerbe, z. B. Kanu (Oberbaumbrücke 3./4.8)?

  5. 10.

    Ich wohne in der Nähe vom Stadion. Leichtathletik-Publikum ist mir 100 mal lieber als alle 2 Wochen grölende Fussball-Fans oder 2 Tage Dauerbeschallung durch dieses Lollapalooza-Festival. Von mir gibt es einen Daumen hoch dafür. Ist eine gute Idee, dass man die finalen Entscheidungskämpfe bündelt.

    Was den Holländer betrifft. Einfach anrufen ;-)
    https://www.der-hollaender.de/de-de/kontakt

  6. 8.

    Hallo, warum finde ich nirgendwo einen Hinweis, wie die Streckenführung für die Triathlon-Profis -NICHT Jedermann- geht (ist es dieselbe?), bzw. wo man als Unbetuchte ohne Tickets irgendetwas live verfolgen kann?
    Ok, am Olympischen Platz gibt es wohl eine Option. Nur würde ich mich lieber an eine Strecke stelle.

    Genauso interessant und wichtig wären Infos über Sperrungen, wie ja auch schon Barbara es ansprach.
    Havelchaussee dürfte ja wohl irgendwann gesperrt sein. Da auch die Frage, ob ich als Zuschauerin mit dem Rad selbige noch überqueren kann.

  7. 7.

    Das Konzept dieser Veranstaltungen ist sinnvoll. Hoffentlich kommen viele Besucher.

  8. 6.

    Frage an den RBB: Warum "Die Finals"?
    Im Singular heißt es Das Finale und im Plural die Finale, oder?!

  9. 5.

    Ja, muss man. Berlin ist eine Metropole und kein Dorf. Da müssen Sie durch ... oder auf‘s Land ziehen. Dort gibt es dann aber keinen „Holländer“, irgendwas ist ja immer

  10. 3.

    Sie haben Recht, die Wasserspringer werden nicht zu sehen sein. Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben den Fehler korrigiert.

  11. 2.

    Woher kommt die Information, dass die Wasserspringer im Europasportpark zu sehen sein werden? Ich konnte nichts darüber finden, dass sie an dem WE auch ihre DM in Berlin austragen.

  12. 1.

    Muss man den Berlinern mit jedem Quark auf den Nerv gehen? Kann man das nicht IM Stadion ausrichten? Wird der Holländer weiter offen haben? Kann man da weiter parken wenn man Pflanzen gekauft hat?

Das könnte Sie auch interessieren

Luckenwalder Spieler feiern 2015 den Sieg über Energie Cottbus. Quelle: imago images/Björn Draws
imago images/Björn Draws

Viertelfinale im Landespokal - Kann Luckenwalde Cottbus erneut überraschen?

Zum dritten Mal seit 2015 treffen am Samstag der FSV Luckenwalde und Energie Cottbus im Brandenburger Pokal aufeinander. Von der Papierform sind die Lausitzer favorisiert, doch schon einmal gab es gegen den FSV eine böse Niederlage. Von Andreas Friebel

Das Spiel wird ab 13:55 Uhr im Livestream auf rbb24.de übertragen.

Die Mannschaft des FC Amed vor einem Spiel. Bild: FC Amed
FC Amed

Berliner Landespokal | Achtelfinale - Der besondere Außenseiter

Der Kreisligist FC Amed trifft im Berliner Landespokal auf den Regionalligisten FC Viktoria. Der erste kurdische Fußballverein der Hauptstadt ist im Achtelfinale deutlicher Außenseiter gegen den Titelverteidiger, hat aber große Ziele für die Zukunft. Von Johanna Rüdiger