Symbolbild - Ein Basketballer wirft den Ball in den Korb (Quelle: imago/Manngold)
Bild: imago/Manngold

Kollision mit Olympischen Spielen - Basketball-EM mit Endrunde in Berlin auf 2022 verschoben

Was Sie jetzt wissen müssen

2021 sollte die Endrunde der Basketball-Europameisterschaft in Berlin stattfinden - nun ist das Turnier wegen der Corona-Krise auf den Spätsommer 2022 verlegt worden. Das teilte der Weltverband FIBA nach einer Videositzung des Exekutivkomitees am Donnerstag mit.

Die EM soll nach dem neuen Plan im Zeitraum vom 1. bis 18. September 2022 ausgespielt wird. Die Finalrunde steigt dabei weiterhin in Berlin. Der deutsche Vorrundenspielort ist Köln. Weitere Partien der Gruppenphase werden in Italien, Tschechien und Georgien ausgetragen.

DBB-Präsident: "Einzig richtige Entscheidung"

"Das ist eine gute und die einzig richtige Entscheidung", sagte Ingo Weiss, Präsident des Deutschen Basketball Bunds (DBB): "Ich bin sehr zuversichtlich, dass die gesamte internationale und nationale Basketballfamilie letztlich positiv aus dieser Krise herausgehen wird."

Der Grund für eine Abkehr vom eigentlichen Terminplan ist die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio. Diese finden nun im Zeitraum vom 23. Juli bis 8. August 2021 statt und enden somit nur kurz vor dem ursprünglich anvisierten Starttermin der EM. 

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren