Wasserballer von Spandau 04 (Quelle: Imago Images / Tilo Wiedensohler)
Bild: Imago Images / Tilo Wiedensohler

Wasserball - Spandau 04 sagt Nachholspiele wegen erneuten Corona-Fällen ab

Der Berliner Wasserball-Bundesligist Spandau 04 muss wegen erneuten Corona-Fällen mehrere Nachholspiele in der Bundesliga und der Champions League absagen. Das gab der Verein am Freitag bekannt. In der Bundesliga sind die Nachholspiele gegen den OSC Potsdam und die SG Neukölln betroffen. Außerdem fällt das Champions-League-Turnier am Montag in Ostia bei Rom aus.

Laut Präsident Hagen Stamm ist damit die Qualifikation für das Endturnier der Champions League "erledigt". Spandau 04 ist Gruppenfünfter und hätte noch Chancen gehabt, in die Top Four einzuziehen. Ohne die Teilnahme am Turnier in Ostia, bei dem Spandau 04 drei Spiele bestritten hätte, ist das nicht mehr möglich.

"Die jetzigen Ereignisse sind in der bisherigen turbulenten Saison – mit der verpassten Olympia-Teilnahme der Auswahl und dem mühevollen Re-Start der Vereine nach dem schrittweisen Formaufbau in der Bundesliga und den starken Auftritten des Berliner Teams während des zweiten CL-Turniers im März – ein neuer Tiefschlag", sagte Hagen Stamm. Die Situation belaste seine Spieler besonders mental.

Spandau konnte bereits beim ersten Bundesliga-Turnier im März wegen eines Corona-Falls nicht mitspielen. Es steht noch nicht fest, wie es nach der Quarantäne für Spandau 04 weitergeht. Neue Spieltermine wurden noch nicht angesetzt.

Sendung: rbb UM6, 16.04.2021, 18 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Nächster Artikel