Spieler der Berliner Eisbären (Quelle:dpa/Peter Kneffel)
dpa/Peter Kneffel

Mehr zum Thema

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Im entscheidenden siebten Finalspiel zwischen den Eisbären Berlin und EHC München schießt Mads Christensen (M) vom EHC auf das Tor von Eisbären-Keeper Petri Vehanen. (Quelle: dpa/Seven Hoppe)
    dpa/Sven Hoppe

    DEL-Hattrick für den EHC München 

    Eisbären scheitern im allerletzten Spiel

    So nah waren die Eisbären ihrem achten Titel noch nie, doch zuletzt fehlte das Glück und vielleicht auch die Kraft: Im Playoff-Finale gegen Red Bull München verlor der Rekordmeister das siebente und entscheidende Spiel am Donnerstagabend auswärts mit 3:6.

  • André Rankel jubelt mit seinem Mitspieler Jonas Müller.
    imago/Straubmeier

    Eisbären-Saison hatte ganz viel Biss 

    Rekorde, Topscorer und die Rüpeltabelle

    Leider konnten die Eisbären den Titel-Hattrick des EHC München nicht verhindern: Für die Berliner war es trotzdem eine Saison der Superlative. Wir blicken zurück auf die Höhepunkte der Spielzeit.

  • Jubelnde Eisbären nach dem 2:1
    imago/O.Behrendt

    Finale in München 

    Eisbären-Fans vor Finalspiel in Wallung

    Vor dem Finalspiel gegen den EHC Red Bull München um die deutsche Eishockey-Meisterschaft zeigen sich die Eisbären bei Training noch entspannt. Anders als die Fans, die jetzt Karten fürs Public Viewing ergattern wollen.

  • 24.04.2018, Berlin: Eishockey: DEL, Eisbären Berlin - EHC Red Bull München, Meisterschaftsrunde, Finale, 6. Spieltag am 24.04.2018 in Mercedes-Benz Arena. (Quelle: dpa/Fischer)
    dpa

    Eishockey | 5:3-Sieg gegen München 

    Eisbären schaffen historische Aufholjagd

    Einen 1:3-Rückstand im Finale aufholen: Das hat in der Geschichte der DEL noch nie eine Mannschaft geschafft. Bis jetzt. Die Eisbären bezwingen Red Bull München in der eigenen Halle klar mit 5:3 und erzwingen damit das alles entscheidende Spiel 7.

  • Mehrere Spieler von Eisbären Berlin und Red Bull München rangeln sich am 18.04.2018 vor dem Tot der Berliner (Quelle: imago/Sven Simon)
    imago/Sven Simon

    Eishockey | Spiel 6 der DEL-Finalserie 

    Die Eisbären wollen den Ausgleich

    Der überraschende Sieg am Sonntag hat den Eisbären Berlin wieder Aufwind gegeben. Vor der sechsten Partie der DEL-Finalserie (Dienstag, 19:30 Uhr, Mercedes-Benz-Arena) hoffen sie nun auf hadernde Münchner und einen verspäteten Urlaubsbeginn. 

  • Jubel nach dem Tor zum 6-5 durch Jamie MacQueen
    imago/Nordphoto

    Eishockey | 6:5 in München sichert weiteres Finalspiel 

    Long live MacQueen! Eisbären gewinnen in Verlängerung

    Was für ein Wahnsinn: Die Eisbären holen den so wichtigen Sieg im 5. Finalspiel gegen München in der Verlängerung. Lange hatten die Berliner den amtierenden Meister mit dem Rücken zur Wand. Der aber kam stark zurück - bis MacQueen zum Matchwinner wurde.

  • Endspiel um die Deutsche Meisterschaft, 4. Finalspiel, Eisbären Berlin - Red Bull München, Jubel nach dem Tor zum 1:0 durch Jamie MacQueen (Nr. 17, Eisbären Berlin)
    imago/Matthias Koch

    2:4-Niederlage im vierten Spiel der DEL-Finalserie 

    Eisbären Berlin verlieren erneut gegen EHC München

    Und wieder wäre deutlich mehr drin gewesen: Die Eisbären Berlin haben das vierte Finalspiel gegen München verloren - vor allem, weil sie ihre Chancen und die Powerplays nicht nutzten. Die Gäste schlugen wiederum in den richtigen Momenten zu.

  • Eisbären-Torhüter Petri Vehanen und Münchens Jason Jaffray (Quelle:imago/Marcel Engelbrecht)
    imago/Marcel Engelbrecht

    Viertes Finalspiel gegen München  

    Eisbären müssen in eigener Halle nachlegen

    Schlagen die Eisbären zurück oder gelingt München der wichtige Sieg auf dem Weg zum Meister-Hattrick? Die Berliner wollen vor eigenen Fans dieses Mal ein Spiel in Unterzahl vermeiden, Münchens Trainer Jackson gibt den Forrest Gump.

  • Mehrere Spieler von Eisbären Berlin und Red Bull München rangeln sich am 18.04.2018 vor dem Tot der Berliner (Quelle: imago/Sven Simon)
    imago/Sven Simon

    Eishockey | Red Bull München in Führung 

    Eisbären verpatzen Spiel mit Strafzeiten und Fehlpässen

    Die Eisbären unterlagen in München gegen Titelverteidiger Red Bull München mit 4:1. München ist damit nach dem Fehlstart im Finale der DEL wieder souverän in der Spur. Wenn Berlin sich nicht etwas einfallen lässt, könnte am Sonntag schon alles entschieden sein.

  • Sean Backman von den Eisbären Berlin im Zweikampf gegen Keith Aucoin von Red Bull München (Quelle: imago/König)
    imago/König

    Eisbären kämpfen um achten Meistertitel 

    "Möge die Acht mit uns sein"

    Im dritten Finalspiel um die Deutsche Eishockeymeisterschaft wollen die Eisbären Berlin am Mittwoch beim EHC München erneut auswärts gewinnen. Bislang haben beide Finalisten ihre Heimspiele verloren. Die Berliner glauben an ihre große Chance.

  • Louis Marc Aubry von den Eisbären Berlin im Zweikampf mit Konrad Abeltshauser von Red Bull München (Quelle: imago/O.Behrendt)
    imago sportfotodienst

    Erste Heimniederlage in den Playoffs 

    Eisbären verlieren zweites Final-Spiel gegen Red Bull München

    Die Eisbären Berlin haben in der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga den Ausgleich kassiert. Zwei Tage nach dem Auswärtssieg beim EHC München verloren die Eisbären am Sonntag zu Hause gegen den Titelverteidiger mit 4:5.

  • München gegen die Eisbären im Play off Spiel am 13.04.2018 (Quelle: imago/Fischer)
    imago/Fischer

    4:3-Auswärtssieg in DEL-Playoff-Finale 

    Eisbären Berlin gewinnen erstes Spiel in München

    Optimaler Auftakt für die Eisbären: Im ersten Spiel der DEL-Finalserie bezwingen die Berliner den Titelverteidiger und Favoriten EHC München auswärts mit 4:3. Coach Uwe Krupp ist nach dem Überraschungserfolg zurecht stolz auf seine Mannschaft.

  • Sven Felski streckt die Trophäe in die Luft. (Quelle: imago/Benrd König)
    imago/Benrd König

    Vor dem ersten Finalspiel gegen München 

    Die Finalgeschichte der Eisbären Berlin

    Die Eisbären Berlin stehen vor ihrer 10. Finalserie in der Deutschen Eishockey-Liga. Zwei gingen verloren, sieben Titel konnten die Eisbären nach Berlin holen. Ein Blick auf die lange Finalgeschichte der Eisbären - vor dem ersten Finalspiel gegen den EHC Red Bull München am Freitag.

  • Don Jackson, Trainer der Eisbären Berlin (Quelle: imago)

    DEL-Finale Berlin gegen München 

    Der Meistermacher gegen seinen Ex-Verein

    Sechs Jahre lang war Don Jackson Cheftrainer der Eisbären Berlin und gewann fünfmal die deutsche Meisterschaft. Mittlerweile steht er beim EHC Red Bull München unter Vertrag, greift nach dem dritten Titel in Folge - und muss dafür gegen seinen früheren Verein antreten.

  • Mark Olver von den Eisbären Berlin und Daniel Sparre von RB München beim Kampf um den Puck (Quelle: imago/GEPA pictures)
    imago sportfotodienst

    Eisbären im DEL-Finale 

    Rekordmeister gegen Meister

    Nachdem die Eisbären Berlin ins Finale eingezogen sind, haben sie zwei Tage frei. Am Freitag muss der Rekordmeister im ersten Spiel der Finalserie in München beim amtierenden Meister ran. Das Duell mit dem EHC München verspricht, ein Traumfinale zu werden. Von Max Zobel

  • Spieler der Eisbären Berlin feiern einen Treffer beim 3:2-Sieg am 08.04.2018 in Nürnberg (Quelle: imago/Sportfoto Zink)
    imago/Sportfoto Zink

    Sieg gegen Nürnberg Ice Tigers 

    Eisbären Berlin erreichen DEL-Finale

    Die Eisbären Berlin haben zum zehnten Mal das Finale in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) erreicht. Bei den Nürnberg Ice Tigers gewannen die Eisbären das sechste Spiel der Halbfinal-Serie mit 3:2 und damit die Serie mit 4:2. Im Finale wartet Meister München.

  • Jamie MacQuueen (EHC), jubelt nach seinem Tor zum 1:0
    imago/Bernd König

    Berlin führt in der Halbfinalserie mit 3:2  

    Eisbären gewinnen Eishockey-Spektakel in der Overtime

    Schon wieder Overtime! Zum dritten Mal in dieser Halbfinalserie mussten Eisbären und Ice Tigers in die Verlängerung. Die Partie dreht sich so oft, dass den Zuschauern schwindlig werden konnte. Am Ende sorgte Olver für den erlösenden Treffer.

  • Nürnberg - Eisbären
    imago sportfotodienst

    Ausgleich in der Halbfinalserie 

    Eisbären verlieren das Spiel der überragenden Torhüter

    Das Ergebnis täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg: Der 4:1-Sieg der Nürnberg Ice Tigers gegen die Eisbären Berlin war verdient. Nichtsdestotrotz hatten die Gäste durchaus ihre Chancen. Am Ende wurde es ein Spiel der überragenden Torhüter.

  • Play Off Halbfinale Deutsche Eishockey zwischen den Eisbären Berlin und den Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg (Quelle: imago/Contrast)
    imago/Contrast

    Eisbären schlagen Nürnberg knapp 

    Spiel der Sekunden

    In einer hart umkämpften Partie haben sich die Eisbären Berlin im dritten Playoff-Halbfinale gegen die Nürnberg Ice Tigers durchgesetzt. Gleich in drei Phasen des Spiels fielen die wichtigen Entscheidungen in wenig mehr als 20 Sekunden.

  • Eisbären Berlin-Trainer Krupp vs. Nürnberg (Quelle: Sportfoto Zink / ThHa)
    imago/Sportfoto Zink / ThHa

    Overtime-Pleite gegen Nürnberg 

    Eisbären verlieren zweites Playoff-Halbfinale

    Kein einziges Spiel konnten die Berliner in dieser Saison in Nürnberg gewinnen: Und dabei bleibt es vorerst auch. In einer tempo- und chancenreichen Partie zeigten die Berliner einen starken Auswärtsauftritt, hatten aber in der Verlängerung das Nachsehen.

  • Daniel Fischbuch von den Eisbären Berlin setzt sich gegen Nichlas Torp von den Nürnberer Ice Tigers durch (Quelle: imago/O.Behrendt)
    imago/O.Behrendt

    Starker Auftritt in den DEL-Playoffs 

    Eisbären besiegen Nürnberg im ersten Halbfinale mit 5:1

    Die Eisbären Berlin haben ihr Heimrecht voll ausgenutzt. Im ersten Halbfinalspiel siegten die Berliner gegen Nürnberg überraschend deutlich mit 5:1. Ausschlaggebend waren vor allem die Disziplin und ein starkes Powerplay.

  • Stefan Ustorf (links) kracht nach einem Check in die Bande. Bild: imago/Höhne
    imago/Höhne

    Folgen von Kopfstößen im Sport 

    "Kopfschmerzen waren keine Verletzung"

    Ob auf dem Bolzplatz, in der Reithalle oder auf dem Eis, Schläge gegen den Kopf oder Stürze auf den Kopf passieren in fast allen Sportarten. Doch die Folgen werden von den Sportlern oft unterschätzt. Die Berliner Eisbären-Legende Stefan Ustorf hat das erlebt.

  • Ankündigung: rbb Bolzplatz mit Sven Felski, Foto: imago Sportdienst/Montage: rbb
    imago Sportdienst

    "Bolzplatz Live" mit Sven Felski 

    Ein Leben für die Eisbären

    20 Jahre als Eishockey-Profi, sechs Meistertitel für die Berliner Eisbären: Sven Felski hat ganz schön was erlebt und viel zu erzählen. Im "rbb Bolzplatz live" (Livestream bei rbb|24, 28.03.2018, ab 19 Uhr) ist Sven Felski zu Gast. Die Fans können auch mitmachen.

  • So wie in Spiel 1 jubelten die Eisbären auch am Freitag in Spiel 5 gegen Wolfsburg (Quelle: imago/Contrast
    imago/Contrast

    Serie gegen Wolfsburg endet 4:1 

    Eisbären erreichen Playoff-Halbfinale

    Die Eisbären haben das Halbfinale in den DEL-Playoffs erreicht. Gegen den Vorjahres-Vizemeister Grizzlys Wolfsburg machte es die Mannschaft von Chefcoach Uwe Krupp in Spiel fünf denkbar knapp. Die Entscheidung fiel erst in der Verlängerung.

  • Louis-Marc Aubry von den Eisbären Berlin (rechts) gegen Sebastian Furchner (links) und Brent Aubin von den Grizzlys Wolfsburg (Quelle: imago/Eibner/Daniel Reinelt)
    imago/Eibner/Daniel Reinelt

    Playoff-Viertelfinale in der DEL 

    Eisbären stehen mit einem Bein im Halbfinale

    Die Eisbären haben einen großen Schritt in Richtung DEL-Halbfinale gemacht. Im Play-Off-Viertelfinale gegen die Grizzlys aus Wolfsburg haben die Berliner am Mittwochabend auch das vierte Spiel gewonnen. Garant für den Erfolg war Keeper Petri Vehanen.

  • Spieler der Grizzlys Wolfsburg liegen vor ihrem Tor, nachdem Jens Baxmann ein Tor für die Eisbären Berlin geschossen hatte (Quelle: imago/Mario Stiehl)
    imago

    8:1-Sieg im Playoff-Viertelfinale 

    Eisbären Berlin schießen Wolfsburg ab

    Die Eisbären Berlin liegen in der Viertelfinale-Serie gegen die Grizzlys Wolfsburg wieder in Führung. Im dritten Duell erteilten sie den Niedersachsen mit einem 8:1-Sieg nicht nur eine Lehrstunde, sondern schrieben auch Geschichte.

  • Szene aus dem Spiel Eisbären Berlin gegen Grizzlys Wolfsburg (Quelle: imago/Behrendt)
    imago sportfotodienst

    Auftakt zum Playoff-Viertelfinale 

    Eisbären Berlin landen gegen Grizzlys den ersten Sieg

    Nach fünf Jahren soll es endlich wieder klappen: Die Eisbären wollen ihren achten DEL-Titel. Als Hauptrunden-Zweiter sind die Berliner in die Playoffs eingezogen und spielen nun gegen die Grizzlys aus Wolfsburg. Zum Auftakt am Mittwochabend gab es gleich den ersten Sieg.