Spielerinnen von Turbine Potsdam feiern Tor (Quelle:dpa/Pressehaus)
dpa/Pressehaus

Mehr zum Thema

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Turbine-Neuzugang Lena Petermann peilt mit dem neuen Team die Top-Plätze der Liga an. / Quelle: imago/Camera 4
    Quelle: imago/Camera 4

    Interview | Turbine-Neuzugang Lena Petermann 

    "Es ist eine junge, dynamische Truppe"

    Sie ist der Königinnentransfer von Turbine Potsdam: Lena Petermann. Die deutsche Nationalstürmerin kommt aus Freiburg. Über ihre ersten Wochen im neuen Team, die Ziele für die neue Saison und ihr persönliches Tore-Konto hat sie mit uns gesprochen.

  • Tabea Kemme gestikuliert (Quelle: imago/foto2press)
    imago/foto2press

    Abschied von Urgestein Tabea Kemme 

    "Ich bin sehr stolz, für Turbine gespielt zu haben"

    Seit zwei Monaten steht der Wechsel von Turbine-Potsdam-Urgestein Tabea Kemme zum FC Arsenal London fest. Die 26-Jährige verlässt ihren Herzensverein, um eine neue Herausforderung anzunehmen. Von Lisa Surkamp

  • Gemeinsames Mannschaftsfoto von Turbine Potsdam und den SV Dallgow 47 (Quelle: rbb)
    rbb

    "Gegen Männer ist der Ansporn größer" 

    Turbine Potsdam gewinnt Testspiel gegen Männermannschaft

    Fußball gilt nach wie vor als Männersportart - auf und neben dem Platz. Die Frauen von Bundesligist Turbine Potsdam stellen das in ihrer Saisonvorbereitung in Frage. Beim Test gegen einen Kreisoberligisten aus Dallgow kommt es zum Duell der Geschlechter.

  • Matthias Rudolph (Quelle: Imago/ Oliver Zimmermann)
    imago/ Matthias Rudolph

    Interview | Turbine-Trainer Matthias Rudolph 

    "Wir wollen möglichst um die Meisterschaft mitspielen"

    Der Ball rollt wieder bei Turbine Potsdam. Achteinhalb Wochen hat Trainer Rudolph nun Zeit, seine Truppe in Form zu bekommen. Leistungsträgerinnen haben den Verein verlassen. Im Interview spricht er über Transfers, Ziele und Team-Chemie.

  • Svenja Huth (Turbine Potsdam) mit dem Ball am Fuß im DFB-Pokal-Halbfinale gegen München. (Quelle: imago/Karsten Lauer)
    imago/Karsten Lauer

    1:3-Niederlage in München 

    Turbine scheitert verdient im Pokal-Halbfinale

    Das war es mit den Pokal-Träumen: Die Fußballerinnen von Turbine Potsdam mussten am Sonntag bei Vize-Meister Bayern München eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Die erste Halbzeit verschliefen die Potsdamerinnen, in der zweiten kassierten sie ein schnelles Gegentor.

  • Lia Wälti (Li) und Melanie Leupholz (Quelle: Imago/ Michael Hundt/Matthias Koch)
    imago/Michael Hundt / Matthias Koch

    Turbine Potsdam will die Bayern schlagen 

    Über München ins Pokalfinale

    Zum ersten Mal seit 2015 können die Fußball Frauen von Turbine Potsdam wieder ins DFB-Pokalfinale einziehen. Voraussetzung: Ein Sieg im Halbfinale beim Bundesliga-Konkurrenten Bayern München. Von Lars Becker 

  • Sarah Zadrazil (links) von Turbine Potsdam im Ligaspiel gegen Bayern München. Bild: imago/Matthias Koch
    imago/Matthias Koch

    Gegen Vizemeister Bayern München 

    Schweres Los für Turbine Potsdam im Pokal-Halbfinale

    Nach zwei schwachen Jahren will Turbine Potsdam endlich wieder ins DFB-Pokal-Finale einziehen. Doch die Hürde dorthin ist hoch: Am 15. April müssen die Potsdamerinnen bei Vizemeister Bayern München antreten. Ein "Knallerspiel", meint Trainer Matthias Rudolph.

  • Viktoria Schwalm und Rahel Kiwic von Turbine Potsdam bejubeln ein Tor im Bundesliga-Auswärtsspiel in Köln. Bild: imago/foto2press
    imago/foto2press

    Frauenfußball | Rückrundenstart 

    Turbine bläst zur Aufholjagd

    Am Sonntag startet die Mannschaft von Turbine Potsdam in die Rückrunde und somit in das Fußballjahr 2018. Trainer Matthias Rudolph hat große Ambitionen. Er will in die Champions League. Von Jonas Bürgener 

  • Anna-Felicitas Sarholz bei ihrem neuen Job beim BAK. (Quelle: rbb)
    rbb

    Torhüterin Anna-Felicitas Sarholz und ihr neues Leben 

    Zufriedener ohne den Heldinnen-Nimbus

    Anna-Felicitas Sarholz war die "Heldin von Getafe" bei Turbine Potsdam, gewann als 17-Jährige die Fußball-Champions League. Aber dann setzten ihr die mediale Aufmerksamkeit und diverse Verletzungen zu. Wie man als Star wieder zurück in die Reihe tritt. Von Uri Zahavi und Mathias Ehlers

  • Ein Freistoß der Potsdamerin Gina Chmielinski schlägt im Tor des FC Bayern ein. (Quelle: imago/Koch)
    imago/Koch

    Spitzenspiel der Frauen-Bundesliga 

    Turbine verpasst den Sieg

    Im Spitzenspiel der Frauen-Bundesliga haben sich Turbine Potsdam und der FC Bayern München 2:2 (0:1) getrennt. In einem spannenden Fußballspiel waren die Potsdamerinnen dem Sieg näher.

  • Anja Mittag (DFB-Frauen, 11) nach dem Schlusspfiff enttäuscht über die Niederlage im EM-Viertelfinale Deutschland vs. Dänemark am 30.07.17 in Rotterdam (Quelle: imago/foto2press)
    imago/foto2press

    1:2-Niederlage gegen Dänemark 

    DFB-Frauen scheitern im EM-Viertelfinale

    Der Traum vom neunten EM-Titel ist aus: Die DFB-Frauen unterlagen am Sonntag überraschend im Viertelfinale der Fußball-EM gegen Dänemark. Das Spiel musste die DFB-Elf ohne die Potsdamerin Svenja Huth bestreiten – und mit 15 Stunden Verspätung.