Spielerinnen von Turbine Potsdam feiern Tor (Quelle:dpa/Pressehaus)
dpa/Pressehaus

Mehr zum Thema

Weitere Meldungen

RSS-Feed
  • Viktoria Schwalm und Rahel Kiwic von Turbine Potsdam bejubeln ein Tor im Bundesliga-Auswärtsspiel in Köln. Bild: imago/foto2press
    imago/foto2press

    Frauenfußball | Rückrundenstart 

    Turbine bläst zur Aufholjagd

    Am Sonntag startet die Mannschaft von Turbine Potsdam in die Rückrunde und somit in das Fußballjahr 2018. Trainer Matthias Rudolph hat große Ambitionen. Er will in die Champions League. Von Jonas Bürgener 

  • Anna-Felicitas Sarholz bei ihrem neuen Job beim BAK. (Quelle: rbb)
    rbb

    Torhüterin Anna-Felicitas Sarholz und ihr neues Leben 

    Zufriedener ohne den Heldinnen-Nimbus

    Anna-Felicitas Sarholz war die "Heldin von Getafe" bei Turbine Potsdam, gewann als 17-Jährige die Fußball-Champions League. Aber dann setzten ihr die mediale Aufmerksamkeit und diverse Verletzungen zu. Wie man als Star wieder zurück in die Reihe tritt. Von Uri Zahavi und Mathias Ehlers

  • Ein Freistoß der Potsdamerin Gina Chmielinski schlägt im Tor des FC Bayern ein. (Quelle: imago/Koch)
    imago/Koch

    Spitzenspiel der Frauen-Bundesliga 

    Turbine verpasst den Sieg

    Im Spitzenspiel der Frauen-Bundesliga haben sich Turbine Potsdam und der FC Bayern München 2:2 (0:1) getrennt. In einem spannenden Fußballspiel waren die Potsdamerinnen dem Sieg näher.

  • Trinkpause bei Turbine. (Quelle:imago/Hilse)
    Trinkpause bei Turbine. (Quelle:imago/Hilse)

    Vor dem Heimspiel gegen Bayern München 

    Turbine sucht das Erfolgsrezept

    Turbine Potsdam hat seit fünf Spielen nicht mehr gewonnen. Am Sonntag kommt nun Vize-Meister Bayern München nach Potsdam. Dank eines neuen Kochbuchs ist Turbine zumindest kulinarisch bestens vorbereitet. Der rbb überträgt die Partie live ab 13:30 Uhr.

  • Tabea Kemme und Caroline Siems jubeln über einen Treffe. (Quelle: imago/Foto2press)
    imago/Foto2press

    Erster Punktverlust der Saison 

    Turbine Potsdam spielt Remis in Freiburg

    Das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga der Frauen endet 1:1 Unentschieden- und das völlig zurecht. Zwei gute Mannschaften lieferten sich einen Schlagabtausch auf Augenhöhe. In der Nachspielzeit hätten sich die Potsdamerinnen jedoch fast noch den Sieg geschnappt.

  • Die Mannschaft von Turbine Potsdam (Quelle: Screenshot rbb)
    Screenshot rbb

    Vor Saisonbeginn 

    Turbine Potsdam startet mit bescheidenen Zielen

    Viele Monate waren die Turbinen im vergangenen Jahr Spitzenreiter in der Bundesliga, am Ende wurden sie Dritte. Doch zwei Wochen vor dem Start der neuen Saison geben sich die Spielerinnen - trotz Verstärkung - noch zurückhaltend.

  • Turbine-Spielerinnen beim Training (Quelle: rbb / Jakob Rüger)
    Jakob Rüger

    Trainingslager in Österreich 

    Turbinen schwitzen in der Höhe

    Saisonvorbereitung in den Bergen: Turbine Potsdam ist auch im zweiten Jahr mit Matthias Rudolph zum Trainingslager in Österreich - dort, wo Frauenfußball gerade populär ist wie nie zuvor. Von Jakob Rüger

  • Anja Mittag (DFB-Frauen, 11) nach dem Schlusspfiff enttäuscht über die Niederlage im EM-Viertelfinale Deutschland vs. Dänemark am 30.07.17 in Rotterdam (Quelle: imago/foto2press)
    imago/foto2press

    1:2-Niederlage gegen Dänemark 

    DFB-Frauen scheitern im EM-Viertelfinale

    Der Traum vom neunten EM-Titel ist aus: Die DFB-Frauen unterlagen am Sonntag überraschend im Viertelfinale der Fußball-EM gegen Dänemark. Das Spiel musste die DFB-Elf ohne die Potsdamerin Svenja Huth bestreiten – und mit 15 Stunden Verspätung.