Festivalhelfer Damien Laing aus Australien in Cottbus
Audio: Antenne Brandenburg | 07.11.2018 | Christian Mattheè | Bild: rbb/Josefine Jahn

28. Filmfestival Cottbus - Ein spontaner Australier übersetzt Festival-Homepage

Damien Laing ist 27 Jahre alt und kommt aus Melbourne. Seit einem Monat lebt er mit seiner Freundin in Cottbus und studiert an der BTU. Er hat die Festival-Plakate in der Stadt gesehen und spontan beschlossen, alle Filminhalte ins Englische zu übersetzen.

Vielleicht ist Damien Laing einer von den wenigen, die alle 220 Filme genau kennen. Denn der 27-Jährige hat alle Inhaltsangaben in seine englische Muttersprache für die Festival-Hompage übersetzt.

Die Idee, das zu machen, kam spontan. Überall in der Stadt hat er die Filmplakate hängen sehen. Erst dadurch erfuhr er, dass es in Cottbus dieses einwöchige Festival gibt. Er schrieb die Organisatoren an und bewarb sich kurzerhand als frewilliger Helfer.

Die Zusage kam schnell, Laing legt sich ins Zeug und übersetzte die Inhaltsangaben für die Internetseite des Festivals [filmfestivalcottbus.de] in kurzer Zeit.

Eröffnung 28. Filmfestival Cottbus im Staatstheater
Eröffnung 28. Filmfestival Cottbus im Staatstheater | Bild: rbb/Josefine Jahn

Cottbus hat eine breite kulturelle Szene

Cottbus biete unglaublich viele Veranstaltungen während des Festivals, stellt der Australier fest, und eine breite kulturelle Szene.

Überhaupt sei es spannend, ein Festival mit einem Osteuropa-Schwerpunkt zu veranstalten, erklärt Laing. Gerade dieser kulturelle Austausch im deutsch-polnischen Grenzgebiet sei etwas Besonderes, andere Landschaften zu sehen, andere Geschichten zu hören. Er habe schon viele gute Filme aus Osteuropa gesehen, freut sich der Australier.

Damien Laing hat noch vor wenigen Wochen in Berlin studiert. Inzwischen ist er an der BTU Cottbus Senftenberg eingeschrieben. Hier beschäftigt er sich ein Semester lang mit Stadtplanung.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren