Beim Tanzen im Tanz-Cafe Cottbus (Foto: privat/Florian Grätz)
Audio: Antenne Brandenburg | 23.01.2020 | Iris Wussmann | Bild: privat

Finanzierungsaktion in Cottbus - Mit Rentnern tanzen für den Abi-Ball

Kuchen verkaufen oder Autos polieren machen andere, die Abiturienten des Niedersorbischen Gymnasiums in Cottbus haben eine neue Geldquelle für ihren Abi-Ball ausgemacht: Sie laden alle zwei Wochen Senior*innen zum Tanz-Café ein.

Wie beliebt das Tanz-Café schon nach der ersten Veranstaltung ist, merken die Schüler*innen eine Stunde vor Beginn der zweiten Ausgabe. Die ersten Gäste kommen bereits, frisch frisiert und in Schale geworfen. "Haben Sie reserviert?", fragt eine Abiturientin. Denn ohne Reservierung findet man nur mit viel Glück noch einen freien Platz.

Jugendliche und Senioren tanzen beim Tanz-Cafe Cottbus (Foto: rbb/Wussmann)
Bild: rbb/Wussmann

"Ich habe eine Frau kennengelernt"

Ein Senior, der als einer der ersten in der Cafeteria der Schule ankommt, freut sich über das Tanz-Angebot. "Ich habe dadurch eine Frau kennengelernt", berichtet er. Für sechs Euro Eintritt kann er sie diesmal vielleicht wiedersehen.

Drinnen wuseln die Schüler*innen in wendischer Arbeitstracht herum. Die Tische sind festlich eingedeckt, der Kaffee gekocht und der selbstgebackene Kuchen liegt in der Auslage bereit. Die Idee zum Tanz-Café fand Abiturientin Anna besonders gut. "Warum machen wir nicht etwas für Senioren? Vielleicht freuen sie sich darüber, sich mal treffen zu können und dass wir mit ihnen tanzen?"

Von älteren Tanzpartnern lernen

Die Jungs in dunkler Hose und weißem Hemd sind beim deutlichen Damenüberhang gefragte Tanzpartner. Sehr zur Freude von Tim und Jannis. "Das Interessante an älteren Herrschaften sind ihre Geschichten", sagt Tim. Sie hätten immer viel zu erzählen, "im Gegensatz zu unserer Generation. Das fasziniert mich."

Jannis berichtet, dass er seit dem ersten Tanz-Café vor einer Woche schon eine Art Haupttanzpartnerin hat. Sie ist auch diesmal wieder dabei. Dass ihre Abiball-Finanzierungs-Idee so gut funktioniert, freut ihn. "Weil gerade die ältere Generation gerne tanzt und in Cottbus die Möglichkeit nicht so oft gegeben ist, haben wir es einfach versucht."

Kuchenausgabe beim Tanz Cafe Cottbus (Foto: rbb/Wussmann)
Bild: rbb/Wussmann

"Der konnte tanzen"

So wie die Jugendlichen von den Senior*innen schwärmen, werden auch in die andere Richtung Komplimente verteilt. Die Gäste schwärmen von der Gemutlichkeit, der Musik und den Abiturient*innen selbst. "Alles ganz prima, sie sind ganz nett." Und eine Rentnerin schiebt hinterher: "Ich habe heute mit einem jungen Mann getanzt - der konnte tanzen!"

Nach zwei Stunden geht das Tanz-Café zu Ende, das nächste soll in 14 Tagen stattfinden. Und die Senior*innen wollen wieder kommen.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Slawenburg Raddusch im Spreewald, Foto: rbb/Jan Urbanski
rbb

Ausflugsziel - Lifting für Slawenburg Raddusch

Die Slawenburg Raddusch ist eine originalgetreu wiederaufgebaute Fluchtburg, so, wie sie Slawen im 9. und 10. Jahrhundert aus dicken Baumstämmen, Stein und Erde errichtet hatten. Seit 2003 gibt es die Burg, Zeit für ein Lifting. Von Iris Wußmann

Bürgerdialog Cottbus Jugendliche (Foto: rbb/Schiller)
rbb/Schiller

Wissenschaftliche Analyse - Cottbuser Bürgerdialoge unter der Lupe

Vor mehr als zwei Jahren organisierte der rechtsextremistische Verein "Zukunft Heimat" regelmäßig Demonstrationen in Cottbus gegen die Flüchtlingspolitik in Deutschland. Die Stadtspitze reagierte mit Bürgerdialogen. Die sind jetzt wissenschaftlich analysiert worden.