Dienstgebäude der Polizei Regionaldirektion Süd in Cottbus (Quelle: imago/Rainer Weisflog)
Bild: imago/Rainer Weisflog

Kriminalität - Cottbuser Rentner verliert tausende Euro

Ein Rentner aus Cottbus ist Opfer von Betrügern geworden. Nach Polizeiinformationen hatte der Mann zunächst Computer-Kontakt mit einer Frau aus Ghana.

Er überwies ihr mehrere tausend Euro auf ein Konto in England. Erst nachdem sein Sohn die Unregelmäßigkeiten auf dem Konto feststellte, wurde der Betrug erkannt.

Die Polizei warnt immer wieder vor derartigen Kontakten und rät dringend davon ab, Geld auf ausländische Konten zu überweisen und Gutscheincodes oder -nummern an Fremde zu übermitteln.

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Sorry, aber über dieses sog. Romance Scamming wird ja nun schon seit langem berichtet. Und da sich der Cottbuser Rentner für Liebesdinge interessiert und wohl auf einem Datingportal angemeldet war, kann er kaum dement sein. Das soll kein Opfer blaming sein, ich verstehs nur nicht, warum immer wieder Menschen darauf hereinfallen.

Das könnte Sie auch interessieren