Virtuelle Veranstaltung - "360°-Festival" startet am Karfreitag in Cottbus

Mi 31.03.21 | 14:26 Uhr
Logo des 360 Grad Festivals (Bild: 360 Grad Festival)
Logo des 360 Grad Festivals | Bild: 360 Grad Festival

Trotz der Corona-Pandemie findet in Cottbus am Karfreitag und Ostersamstag erstmals das "360°-Festival" statt. Die Veranstalter versprechen eine "Reise durch Musik, visuelles Erlebnis und fetten Sound". Da Veranstaltungen aktuell verboten sind, wird die erste Auflage des Festivals rein digital stattfinden.

Die Zuschauer sollen die Möglichkeit bekommen, das Festival mit einem Rundumblick auf der Bühne erleben zu können. "Wir präsentieren euch das erste 360°-Grad-Live-Streaming-Festival der Welt. Beweist uns erst mal das Gegenteil", erklären die Veranstalter augenzwinkernd auf ihrer Internetseite [www.bunterbahnhof.de].

Als Zuschauer mit auf der Bühne

Hinter der Veranstaltung steckt der "Bunte Bahnhof Cottbus". Unter diesem Namen haben sich verschiedene Lokale, Bars, Geschäfte aber auch Netzwerke und Künstler versammelt.

Das Streaming-Festival ist kostenlos und jedem zugänglich, erzählt einer der Organisatoren, Ludwig Domrös. Für das 360-Grad-Erlebnis wird lediglich ein Computer oder ein Smartphone benötigt. Per Maus oder Fingerwisch können sich die Zuschauer dann auf der Bühne "bewegen", während die Musiker auftreten.

Laut Domrös besteht das Line-Up sowohl aus regionalen, als auch aus überregionalen Künstlern. Unter anderem sind die Gruppen "Vizediktator", "Käptn Blauschimmel" oder das "Randale Orchester" zu sehen. Eine kleine Besonderheit beitet die Band "Hara Crash". Die Elektro-Pop-Gruppe nutzt sorbische Texte in ihrer Musik.

Das Festival findet am Freitag und Samstag jeweils ab 19.30 Uhr statt.

Sendung: Antenne Brandenburg, 31.03.2021, 14:40 Uhr

Nächster Artikel