Auf einem Feuerwehrfahrzeug steht der Schriftzug "112" (Quelle: DPA/Daniel Bockwoldt)
Bild: dpa

Sperrung in Richtung Berlin - Lkw mit Lebensmitteln brennt auf A13

Ein Lebensmittel-Lkw hat auf der Autobahn 13 bei Ortrand (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) Feuer gefangen. Wie ein Polizeisprecher sagte, habe der Fahrer kurz vor dem Brand noch einen lauten Knall im hinteren Bereich des Lastwagens gehört. Der Brand ereignete sich am frühen Dienstagmorgen zwischen den Anschlussstellen Ortrand und Ruhland in Richtung Berlin.

Nach knapp zwei Stunden waren die Flammen gelöscht. Verletzt wurde niemand. Die Arbeiten zur Bergung des Lastwagens sollten noch bis zum Mittag andauern. Die A13 Richtung Berlin war zwischen beiden Anschlussstellen für einige Stunden voll gesperrt, mittlerweile wurde die Fahrbahn wieder freigegeben.

Was den Brand auslöste, war zunächst unklar.

Sendung: Radioeins, 07.05.2019, 5 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 2.

    Ab 2020 werden alle Waren am Stadtrand von Berlin auf Eselskarren, Pferdefuhrwerke, Handkarren und Fahrräder mit
    Anhänger umgeladen.
    Ironie Ende.

  2. 1.

    Ist eigentlich bekannt wieviele und mit wievielen Km diese Dinger (LKWS) täglich auf unsere Stadt zurollen. Hier wäre massig CO2 einzusparen!
    Arbeit(splätze) gehen dabei nicht verloren die Arbeit ist nur eine Andere.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild in groß
Bildunterschrift